iTunes

Der iTunes Store wird geöffnet.Falls iTunes nicht geöffnet wird, klicke auf das iTunes Symbol im Dock oder auf dem Windows Desktop.Progress Indicator
Der iBooks Store wird geöffnet.Falls iBooks nicht geöffnet wird, klicke im Dock auf die iBooks-App.Progress Indicator
iTunes

iTunes is the world's easiest way to organize and add to your digital media collection.

iTunes wurde auf Ihrem Computer nicht gefunden. Jetzt iTunes laden, um Hörproben von Catch Without Arms von Dredg abzuspielen und diese Titel zu kaufen.

iTunes ist schon installiert? Klicke auf „Ich habe iTunes“, um es jetzt zu öffnen.

I Have iTunes Gratis-Download
iTunes für Mac + PC

Catch Without Arms

Öffne iTunes, um Hörproben auszuwählen und Musik zu kaufen und zu laden.

Kundenrezensionen

Großes Gefühlskino

Das ist schon schön was hier geboten wird, wirklich wahr. Wie schon bei El Cielo fällt es schwer zu glauben, dass Dredg mal mit Leitmotif angefangen haben, was stilistisch so rein gar nicht zu den beiden Nachfolgern passen will. Aber auch der Wechsel von El Cielo zu Catch Without Arms fällt sehr deutlich ins Auge bzw. Ohr. Die Lieder auf diesem Album sind nämlich durchweg eingängig, und zwar direkt aufs erste Hören, während man auf dem Vorgänger durchaus einige Lieder fand mit denen man sich erst auseinandersetzen musste. Das kann man gut finden weil man eh keinen Bock hat erst zu "lernen" oder es ein wenig bedauern...so wie ich. Mir hat das etwas komplexere Gerüst von El Cielo durchaus gefallen. Hier wird es einem, für meine Begriffe, etwas zu leicht gemacht. Das ändert aber rein gar nichts daran, dass dieses Album trotzdem absolute Klasse hat. Eine Anhäufung Melodien vom allerschönsten, vorgetragen von Könnern an ihren Instrumenten und der unangefochten schönsten Stimme des ganzen Genres, ach was, der ganzen Pop und Rockszene. Diesen Mann hat der Schöpfer wirklich mit einem Organ ausgestattet was seinesgleichen sucht. Einfach toll. Abschließend: El Cielo ist zwar besser, aber man kann dieser Scheibe deswegen keinen Vierer geben, einfach weil sie damit unter Wert bewertet würde. Uneingeschränkte Kaufempfehlung für alle die es schön mögen.

Ein weiterer Meilenstein

Nach dem meisterhaften "El Cielo" ist Dredg ein würdiger Nachfolger gelungen, ein Stück weit massentauglicher als sein Vorgänger aber doch mit dem für die Band typischen Sound. Fantastische Songs wie Bug Eyes, voller Kraft und Tiefe. Alles klingt eigenständigt und nicht nach dem Einheitsbrei den man sonst meist über sich ergehen lassen muss. Sollte man sich nicht engehen lassen, absolut brilliant!

So schön sonderbar

Melancholisch, aber nicht langweilig. Jedes Lied hat etwas ganz eigenes, aber trotzdem passt alles zusammen. Zwar nicht durchgängig überwältigend, dafür reißen es Songs wie "Catch Without Arms, Sang Real und Jamais Vu" wieder raus. Und deswegen: 5 Sterne! Wunderbar für regnerische Tage.

Biografie

Gegründet: 1993 in Santa Cruz, CA

Genre: Rock

Jahre aktiv: '90s, '00s, '10s

Dredg aus dem kalifornischen Los Gatos begannen in den früheren Neunzigern, ihren scharfen Aggro-Metal-Sound zu schmieden. Die Band, die aus Sänger und Gitarrist Gavin Hayes, Gitarrist Mark Engles, Bassist Drew Roulette und Schlagzeuger Dino Campanella besteht, spielte schon in regionalen Clubs, bevor die Fünf die High School beendet hatten. 1997 brachten Dredg die eigenveröffentlichte EP Orph heraus. Das ambitionierte Album Leitmotif folgte zwei Jahre später und wurde nochmals veröffentlicht, als...
Komplette Biografie
Catch Without Arms, Dredg
In iTunes ansehen

Kundenbewertungen

Zeitgenossen