iTunes

Der iTunes Store wird geöffnet.Falls iTunes nicht geöffnet wird, klicken Sie auf das iTunes Symbol im Dock oder auf dem Windows Desktop.Progress Indicator
Der iBooks Store wird geöffnet.Falls iBooks nicht geöffnet wird, klicken Sie im Dock auf die iBooks-App.Progress Indicator
iTunes

iTunes is the world's easiest way to organize and add to your digital media collection.

iTunes wurde auf Ihrem Computer nicht gefunden. Jetzt iTunes laden, um Hörproben von Scream, Aim, Fire von Bullet for My Valentine abzuspielen und diese Titel zu kaufen.

iTunes ist schon installiert? Klicken Sie auf „Ich habe iTunes“, um es jetzt zu öffnen.

I Have iTunes Gratis-Download
iTunes für Mac + PC

Scream, Aim, Fire

Öffnen Sie iTunes, um Hörproben zu wählen und Musik zu kaufen und zu laden.

Kundenrezensionen

tja der mainstream hat zugeschlagen

Tja ich finde das Album ist eine bittere enttäuschung. Wo ich nur gesabbert habe bei songs wie: " All these Things i hate" "Tears dont fall" "Hand of Blood" "Hit the Floor" usw. auf ihrem vorgänger album "The Poison" nerven mich die songs schon nach der ersten minute. Und NEIN! es liegt nicht daran dass mir der "Metalligere" sound grundsätzlich nich gefällt/zu hart ist oder sowas... Ich finde dass kein song heraussticht. Es ist schon lustig fast wie bei den meisten mainstream interpreten gibt es einen song der veröffentlicht wird, der sich einigermaßen gut anhört und das restliche album naja... ich sags mal nicht so direkt... kann man halt in die tonne treten. also alle die das album so toll finden hört euch ihre ältere musik an. ich bin keiner der an veränderungen von haus aus was schlechtes sieht aber in dem fall find ich ist es einfach ein reinfall

Fettes Brett !

Sehnsüchtig habe ich auf das neue Bullet For My Valentine Album gewartet und ich muss sagen, obwohl die Jungs sich Zeit gelassen haben: Es hat sich gelohnt ! Der Opener "Scream, Aim, Fire" stimmt den Hörer direkt auf das gleichnamige Album ein. Schnell, kompromisslos und mit der Härte die Matt & Co. schon auf dem Vorgänger gekonnt in eine Mischung aus Metal, Melodycore und Pop-Tauglichen Elementen umzusetzen wussten. Geile Riffs und bewundernswerte Lead-Passagen, hämmernde Drums, eine dicke Bassline und deutlich ausgereifte Vocals (zum Teil doppelstimmig) bringen ein Album im Jahr 2008 hervor, dass man unbedingt besitzen muss und unzählige Male hören kann. Fettes Brett !!!

sry aber ihr habt doch echt keinen plan

Hier vergeben leute 2 sterne und können noch nicht mal die Titel richtig schreiben. gut um ehrlich zu sein war Matts stimme am anfang schon ein wenig gewöhnungsbedürftig! aber wenn man das album mehrmals gehört hat wird man merken dass das auch kein problem darstellt. Das album ist zwar mit Sicherheit schlechter als der Vorgänger, was allerdings zu erwarten war, wenn man sich The Poison( ich sag nur Hand of Blood,Suffacating oder the Poison) anschaut; doch wenn man den Nahchfolger unabhängig von dem Vorgänger bewertet sind das für mich in etwa 4 1/2 Sterne, leider geht das hier ja nich!!!

Biografie

Gegründet: 2003 in Bridgend, South Wales

Genre: Rock

Jahre aktiv: '00s, '10s

Since their inception in 2003, Welsh quartet Bullet for My Valentine have been taking cues from '80s metal bands and the punk-infused metal of the new millennium to make melodic, metallic, dark rock songs. Originating from Bridgend, South Wales — a breeding ground for like-minded groups like Funeral for a Friend and LostProphets — the group consists of childhood friends Matthew Tuck (vocals/guitar), Michael Padget (guitar/vocals), Jason James (bass/vocals), and Michael Thomas (drums)....
Komplette Biografie
Scream, Aim, Fire, Bullet for My Valentine
In iTunes ansehen

Kundenbewertungen

Einflüsse

Zeitgenossen