11 Titel, 51 Minuten

UNSERE ANMERKUNGEN

Mit der zweiten von sieben Klangwanderungen erkundet der italienische Pianist und Komponist ganz persönliche winterliche Bergerfahrungen. „Day Two“ seines monatlichen Album-Projekts besticht einmal mehr durch minimalistische Eleganz und leichtfüßige Offenheit. Einschmeichelnde Tongebungen rieseln wie federleichte Schneeflocken auf das Trommelfell und packen den Hörer doch wohlig warm in harmonische Watte, während klangvolle Repetitionen einen Zustand tranceartiger Ruhe erzeugen. Diese Winterreise sensibilisiert den Zuhörer für seine unmittelbare Gefühlswelt.

UNSERE ANMERKUNGEN

Mit der zweiten von sieben Klangwanderungen erkundet der italienische Pianist und Komponist ganz persönliche winterliche Bergerfahrungen. „Day Two“ seines monatlichen Album-Projekts besticht einmal mehr durch minimalistische Eleganz und leichtfüßige Offenheit. Einschmeichelnde Tongebungen rieseln wie federleichte Schneeflocken auf das Trommelfell und packen den Hörer doch wohlig warm in harmonische Watte, während klangvolle Repetitionen einen Zustand tranceartiger Ruhe erzeugen. Diese Winterreise sensibilisiert den Zuhörer für seine unmittelbare Gefühlswelt.

TITEL LÄNGE

Mehr von Ludovico Einaudi