16 Titel, 53 Minuten

UNSERE ANMERKUNGEN

Explicit Mastered for iTunes

UNSERE ANMERKUNGEN

Explicit Mastered for iTunes
TITEL LÄNGE
3:25
3:17
1:02
2:11
4:35
2:21
5:44
1:48
4:11
4:02
4:33
2:30
4:43
3:28
1:10
4:30

Bewertungen und Rezensionen

3.4 von 5

17 Bewertungen

17 Bewertungen

Melasse

Noppeney

Super Cd!!!

Klasse!!!

Kakhi

Er kann es halt...und das seit sooo vielen Jahren! Ich bin absolut begeistert und find das neue Album fantastisch 💗

Experimentell...na ja.

Federhaus

Ach, lieber Paule. Was ist denn nur los? Du zähltest früher zu den besten Songwritern der Welt. Was hast Du uns für hervorragende Klassiker geschenkt. Musik mit Tiefgang. Intelligente Texte, wunderschöne Harmonien. Einfach großes Kino. Aber was ist das denn nun? Auf dem neuen Album befinden sich, meiner Meinung nach, zwei bis drei Songs die man sich anhören kann. Der Rest ist kaum zu ertragen. Experimentelles Geplänkel. Kommt dann ab und zu mal so etwas wie eine Melodie auf, wird sie sogleich durch überflüssige Tempowechsel und Sprechgesang zerstört. Was man dem Album zugute halten kann, wenn man das so sehen will, ist die Tatsache das sich Paul Simon musikalisch immer weiter entwickelt. Allerdings in eine Richtung, die ich als alter Fan nicht mehr mitgehen kann und will. Das ist zuallererst mal mein persönliches Problem. Wem das Album gefällt, den kann ich nur beglückwünschen. Meiner Meinung nach bleibt kaum ein Song im Gedächtnis und ein Hit befindet sich schon garnicht auf diesem Album. Das muss auch nicht sein. Aber von meisterhaften Alben der Vergangenheit ist Paul Simon hier meilenweit entfernt. Was bei diesem Album noch positiv erwähnt werden kann, ist der Sound. Der ist gut abgemischt. Das war es dann auch schon. Sicherlich ist dies das letzte Paul Simon Album, das ich blind gekauft habe. Hoffentlich wird es das nächste mal besser.

Infos zu Paul Simon

Paul Simon, dessen Karriere bis in die 50er Jahre zurückreicht, setzte sich als einer der besten und beliebtesten Songwriter der Rockära durch. Ab Mitte der 60er Jahre waren er und Art Garfunkel eine der erfolgreichsten Nummern der Popmusik. Sein Soloalbum aus dem Jahr 1975 (Still Crazy After All These Years) erreichte die Spitze der Charts, gewann den Grammy für das Album des Jahres und enthielt den Platz-1-Hit "50 Ways to Leave Your Lover." Ab Mitte der 80er Jahre begann er, sich für südafrikanische Musik zu interessieren und veröffentlichte Graceland: dies war das Soloalbum, das sich am häufigsten verkaufte und ebenfalls einen Grammy für das Album des Jahres gewann. ~ William Ruhlmann

  • HERKUNFT
    Newark, NJ
  • GENRE
    Pop
  • GEBURTSDATUM
    13. Oktober 1941

Videos

Hörer kauften auch