11 Titel, 39 Minuten

UNSERE ANMERKUNGEN

Im Biopic „The Greatest Showman“ portraitiert Regisseur Michael Gracey den Wegbereiter des Kuriositätenkabinetts P.T. Barnum. Ähnlich der bewegten Bilder, die bei den Golden Globes als „Bester Film“ nominiert wurden, beweist auch die musikalische Untermalung bühnenreifes Entertainment. Stolze Bläser und rasende Rhythmen, aber auch verträumte und tragische Momente wie „A Million Dreams“ prägen den Sound des Musicalfilms, der für seine ausgefeilten Arrangements mit dem Oscar in der Kategorie „Bester zusammengestellter Soundtrack für visuelle Medien“ ausgezeichnet wurde.

UNSERE ANMERKUNGEN

Im Biopic „The Greatest Showman“ portraitiert Regisseur Michael Gracey den Wegbereiter des Kuriositätenkabinetts P.T. Barnum. Ähnlich der bewegten Bilder, die bei den Golden Globes als „Bester Film“ nominiert wurden, beweist auch die musikalische Untermalung bühnenreifes Entertainment. Stolze Bläser und rasende Rhythmen, aber auch verträumte und tragische Momente wie „A Million Dreams“ prägen den Sound des Musicalfilms, der für seine ausgefeilten Arrangements mit dem Oscar in der Kategorie „Bester zusammengestellter Soundtrack für visuelle Medien“ ausgezeichnet wurde.

TITEL LÄNGE