iTunes

Der iTunes Store wird geöffnet.Falls iTunes nicht geöffnet wird, klicken Sie auf das iTunes Symbol im Dock oder auf dem Windows Desktop.Progress Indicator
Der iBooks Store wird geöffnet.Falls iBooks nicht geöffnet wird, klicken Sie im Dock auf die iBooks-App.Progress Indicator
iTunes

iTunes is the world's easiest way to organize and add to your digital media collection.

iTunes wurde auf Ihrem Computer nicht gefunden. Jetzt iTunes laden, um Hörproben von Currents von Tame Impala abzuspielen und diese Titel zu kaufen.

iTunes ist schon installiert? Klicken Sie auf „Ich habe iTunes“, um es jetzt zu öffnen.

I Have iTunes Gratis-Download
iTunes für Mac + PC

Currents

Öffnen Sie iTunes, um Hörproben zu wählen und Musik zu kaufen und zu laden.

Unsere Anmerkungen

Für das 2015 erschienene dritte Studio-Album „Currents“ trat das Tame-Impala-Mastermind Kevin Parker ordentlich auf die Bremse und überraschte die Fans der australischen Psychedelic-Rock-Band mit einem Synth-Pop-Meisterwerk der Spitzenklasse. Während der 13 Tracks der Platte folgt ein Höhepunkt auf den nächsten – und so fehlte die Platte am Ende des Jahres auch auf keiner Bestenliste. Flirrende Synthie-Flächen, schleppende Schlagzeug-Beats, jede Menge Hall und wummernde Bässe: Dies sind die Zutaten für wunderbare Songs, die manchmal ein wenig nach Pink Floyd und Phoenix klingen, hier und da an die Beach Boys und Stevie Wonder erinnern und doch immer absolut originär und neuartig wirken.

Kundenrezensionen

Schwer enttäuscht - unbedingt vorher reinhören

"Innerspeaker" hat mich begeistert, "Lonerism" fand ich stellenweise etwas unmotiviert (blöder Ausdruck, ich weiß...) , aber Currents ist eine große Enttäuschung. Fast nur seichtes, langweiliges Geplänkel. Das hat nichts mit "zeitgenössisch" oder "eingängig" zu tun wie ein Rezensent schrieb. Und eingängige Popmusik für Sonnenuntergänge können andere Besser. Mir gefällts nicht. Meine Empfehlung: Vor dem Kauf durchhören!

Cooler Psychadelischer Pop

Tame Impala war mir nie ein Begriff. Allerdings hat mir Daffodils und Summer Breaking von Mark Ronson mit Kevin Parker (Frontmann von Tame Impala; o.g. Songs sind auf dem gleichen Album wie Bruno Mars' Uptown Funk zu finden) und bin so auf Tame Impala gestoßen. Die Songs haben Pop- aber auch einen gewissen Psychedelischen Charakter, den ich sehr mag. In etwa wie Genesis in den 70ern war. Die Songs überzeugen harmonisch sowie mit dem Sound wobei man nicht das Gefühl hat, dass man hier ein auf kommerziellen Erfolg getrimmtes Album hat, was ich sehr mag. Das zeigt sich vor allem in der Länge einiger Songs, aber auch in eigenwilligen Phrasen der Songs (beispielsweise "Eventually"). Wem die Hörproben gefallen, dem kann ich gut zu diesem Album raten.

Kein Schnulzen-Pop: Sommerplatte

War ja klar, dass der Sellout-Vorwurf kommen würde. Die früheren Werke von dieser Band mögen für den Einen oder Anderen spannender gewesen sein. Dafür ist diese Musik nun zeitgenössischer und schlichtweg eingängiger. Wahrscheinlich wird sie nur einen Sommer überdauern, aber bis dahin wird sie den Sonnenuntergang oder den Sonnenaufgang versüßen....

Biografie

Gegründet: 2007 in Perth, Australia

Genre: Alternative

Jahre aktiv: '00s, '10s

The sound of spacy, guitar-heavy psychedelic pop has never really gone out of fashion since the Beatles brought it to the mainstream in the late '60s, with proponents like Pink Floyd and the Flaming Lips managing to make long careers out of mining its every seam. In the 2010s, there is no more popular psych pop group than Australia's Tame Impala. Kevin Parker (vocals/guitar) and Dominic Simper (bass) formed the band as 13-year-olds in Perth in 1999, sticking to bedroom recordings until 2007, when...
Komplette Biografie
Currents, Tame Impala
In iTunes ansehen

Kundenbewertungen

Einflüsse

Zeitgenossen