11 Titel, 1 Stunde, 6 Minuten

UNSERE ANMERKUNGEN

Symphonischer Metal – düster und romantisch: Die Finnin perfektioniert ihren Stil.

Mastered for iTunes

UNSERE ANMERKUNGEN

Symphonischer Metal – düster und romantisch: Die Finnin perfektioniert ihren Stil.

Mastered for iTunes
TITEL LÄNGE
6:03
4:44
4:26
5:57
5:03
4:41
5:45
4:36
6:41
5:13
12:53

Kundenrezensionen

3.8 von 5

17 Bewertungen

17 Bewertungen

Zwiespältig

rael1974,

Ja Innocence ist eine Hammernummer, an die aber keiner der anderen Tracks mehr so wirklich herankommt. Tarja ist immer noch eine tolle Sängerin und es gibt auch ein paar weitere gelungene Songs wie Diva (das ein bisschen an Victim of Ritual erinnert), Eagle Eye oder Too Many, das aber leider nur knapp 8 Minuten lang ist und nicht fast 13 Minuten wie die Tracklist vermuten lassen würde, stattdessen folgt auf den eigentlich Song 3 Minuten Pause und noch etwas Metalgebollere zum Schluss. Naja solche Hidden Track Gimmicks waren vielleicht mal vor 50 Jahren bei Vinylplatten lustig. Ansonsten arg viel Durchschnitt, Tarja hätte besser aus den stärksten Songs von "The Brightest Void" und "The Shadow Self" ein stimmiges Album gemacht und all die Füller beseite gelassen. Stilistisch mäandert das Album unentschlossen zwischen Metal, Rock und symphonischem Drama.

Sie ist einfach die beste

DerAlteDrache,

Sie hätte bei Nightwish bleiben sollen Bitte komm doch wieder zurück Tarja 😩

Was is nur aus ihr geworden

Marc O Polo1992,

Muse Cover ernsthaft ? Bitte nicht !

Sie hätte bei Nightwish bleiben sollen aber dieser drecks keyboarder wollte sie ja nich mehr ! -.-

Infos zu Tarja

Tarja ist am besten als Sängerin der finnischen gothic/sinfonischen Metalband Nightwish bekannt. Ihr Begabung als Sopranistin bescherte ihr einen Studienplatz in Klassischem Gesang an der Sibelius Academy in Kuopio, wo ihr Kommilitone Tuomas Holopainen sie als Sängerin für sein musikalisches Projekt engagierte. So wurde Nightwish aus der Taufe gehoben. 2005 wurde Tarja (in einem "offenen Brief") aufgefordert, Nightwish zu verlassen. Die übrigen Bandmitglieder gaben finanzielle und persönliche Bedenken an. Im Anschluss daran gab es eine öffentliche Schlammschlacht à la "er hat gesagt / sie hat gesagt" und Tarja begann eine Solokarriere. Im Oktober 2007 erschien ihr erstes Soloalbum My Winter Storm, das bei Spinefarm Records erschien. ~ Chris True

  • HERKUNFT
    Kitee, Finland
  • GEBURTSDATUM
    17. August 1977

Top-Titel

Top-Videos

Hörer kauften auch