4 Titel

TITEL LÄNGE
3:56
4:01
2:55
4:26

Infos zu Kim Wilde

Kim Wildes Synthesizer-Pop passte gut zu der New Wave-Bewegung, aber im Laufe des Jahrzehnts stellte sich heraus, dass ihre eigentliche Stärke im Mainstream-Pop lag. Ihre erste Single "Kids in America" kletterte 1981 auf Platz 2 der britischen Charts. Ein Jahr später wurde "Kids in America" ein Top-40-Hit in Amerika. 1986 hatte sie einen weiteren Hit mit einem Dance-Cover eines Titels der the Supremes' "You Keep Me Hangin' On." 1987 war sie wieder in den britischen Charts und auch ihr 1988er Album Close lieferte einige Hits. Wilde nahm auch in den 90ern weiter auf und hatte sogar den ein oder anderen Hit. ~ Stephen Thomas Erlewine

  • HERKUNFT
    Chiswick, London, England
  • GEBURTSDATUM
    18. Nov. 1960

Top-Titel von Kim Wilde

Top-Alben von Kim Wilde

Top-Musikvideos von Kim Wilde

Andere hörten auch