iTunes

Der iTunes Store wird geöffnet.Falls iTunes nicht geöffnet wird, klicken Sie auf das iTunes Symbol im Dock oder auf dem Windows Desktop.Progress Indicator
Der iBooks Store wird geöffnet.Falls iBooks nicht geöffnet wird, klicken Sie im Dock auf die iBooks-App.Progress Indicator
iTunes

iTunes is the world's easiest way to organize and add to your digital media collection.

iTunes wurde auf Ihrem Computer nicht gefunden. Jetzt iTunes laden, um Hörproben von Trouble Will Find Me von The National abzuspielen und diese Titel zu kaufen.

iTunes ist schon installiert? Klicken Sie auf „Ich habe iTunes“, um es jetzt zu öffnen.

I Have iTunes Gratis-Download
iTunes für Mac + PC

Trouble Will Find Me

Öffnen Sie iTunes, um Hörproben zu wählen und Musik zu kaufen und zu laden.

Albenrezension

Upon first spin, Trouble Will Find Me, the warm, wistful, and weary sixth long-player from the National, sounds a lot like 2010's warm, wistful, and weary High Violet, but where the former was built on a foundation of suburban despondency and casual, middle class self-destruction (and skillfully juggled melodrama and dark comedy), the latter feels mired in regret, seeking refuge in the arms of old friends and lost lovers, sounding for all the world like a single cube of ice lazily swirling about a recently drained tumbler of single malt scotch, a notion best intoned on early album standout "Demons," which casually announces "I am secretly in love with everyone I grew up with." Like nausea, nostalgia can arrive in waves, and Trouble Will Find Me's best moments — the propulsive "Don't Swallow the Cap" and the one-two sucker punch of pre-set closers "Humiliation" and "Pink Rabbits" — find Matt Berninger and his laconic baritone nervously pacing the deck of a sinking ship while simultaneously trying to find his sea legs as his bandmates constantly pull the rug out from under him with familiar rhythms and melodies that hide countless trap doors. However, it's that very familiarity that fuels the ire of many of the band's detractors, especially those who consider them to be a slightly creepier, American Coldplay, and while there is definitely an intangible, Mad Men-esque sense of unease that permeates Trouble Will Find Me, one could hardly use the words dangerous or forward-thinking when dissecting its myriad parts. That said, this is the band that performed a chilling rendition of the George R.R. Martin-penned "Rains of Castamere" over the closing credits of the season two finale of Game of Thrones. For better or for worse, they perfected their sound the last time around, so it’s hard to fault them for sticking so close to the fire, especially on such a snowy night.

Kundenrezensionen

Das Problem der Perfektion

hervorragender Nachfolger zu"High violet". Gleiche Schiene, melancholisch ,etwas düster. Diesmal jedoch etwas zu perfekt, zu durchproduziert. Etwas weniger von allem hätte meiner Meinung gereicht. Aber Humiliation, Fireproof usw. gehen kaum besser!

Großartig!

Ich hatte bereits die Möglichkeit, das gesamte Album zu hören & es ist über die Maßen wunderbar geworden! So wie man sich eine standesgemäße Fortsetzung nach "High Violet" wünscht! 5 🌟🌟🌟🌟🌟 - Absolute Hör-Empfehlung!

Typisch The National

Endlich da -das neue Album! Erst gestern erschienen und ich liebe es jetzt schon. Wer The National mag, dem wird dieses Album auch gefallen. Sie bleiben ihrem Stil einfach treu. Und deshalb lieb ich sie so. Die bekannten melancholischen Klänge - einfach herrlich! Weiter so.

Biografie

Gegründet: 1999 in Brooklyn, NY

Genre: Alternative

Jahre aktiv: '00s, '10s

The National, die ihre Musik auf kreativem Terrain inmitten amerikanischen E-rocks und den sanftesten Klängen des Indie Rock's ansiedeln, liefern letztlich melodiöse und inspirierende Kompositionen, die von einer Reihe von Einflüssen profitierten wie z.B. vom Country-Rock und sogar von britischem Pop/Rock. Ursprünglich aus Ohio gründete sich die Band in den späten 90ern in New York mit fünf Musikern, zu denen die Brüder Scott (Gitarre)...
Komplette Biografie

Topalben und -titel von The National