16 Titel, 1 Stunde 18 Minuten

UNSERE ANMERKUNGEN

Mit seinem dritten Album erschuf sich Kendrick Lamar eine narrative Kulisse, wie man sie sonst eigentlich eher aus dem Kino kennt: Auf „To Pimp A Butterfly“ liefern sich gesellschaftliche Konflikte, Selbstreflexion und aufgewühlte Charaktere ein wildes Gefecht, das von Elementen des Funk und jeder Menge Jazz untermalt wird. Was im Studio von Dr. Dre, Anthony „Top Dawg“ Tiffith und dem Who is Who des Rap abgesegnet wurde, mag Nationen spalten. Doch für den Soul von seinem Song „i“ wurde der Künstler aus Compton mit zwei Grammys ausgezeichnet, während sein Gesamtwerk zu einem der bedeutendsten Rap-Alben von 2015 avancierte.

UNSERE ANMERKUNGEN

Mit seinem dritten Album erschuf sich Kendrick Lamar eine narrative Kulisse, wie man sie sonst eigentlich eher aus dem Kino kennt: Auf „To Pimp A Butterfly“ liefern sich gesellschaftliche Konflikte, Selbstreflexion und aufgewühlte Charaktere ein wildes Gefecht, das von Elementen des Funk und jeder Menge Jazz untermalt wird. Was im Studio von Dr. Dre, Anthony „Top Dawg“ Tiffith und dem Who is Who des Rap abgesegnet wurde, mag Nationen spalten. Doch für den Soul von seinem Song „i“ wurde der Künstler aus Compton mit zwei Grammys ausgezeichnet, während sein Gesamtwerk zu einem der bedeutendsten Rap-Alben von 2015 avancierte.

TITEL LÄNGE

Infos zu Kendrick Lamar

Rapper Kendrick Lamar fand nicht nur Erfolg bei Kritikern und Publikum, sondern wurde auch von seinen Vorbildern respektiert - Dr. Dre, Snoop Doog und The Game bezeichneten ihn bei einem Auftritt 2011 als "New King of the West Coast". Der 1987 in Compton geborene Lamar veröffentlichte im Alter von 16 Jahren sein erstes Mixtape, damals noch unter dem Namen K.Dot. Einige Mixtapes später wechselte er zu seinem richtigen Namen und wurde Mitglied des Rap-Kollektivs Black Hippy. 2011 erschien sein erstes Album Section.80, M.A.A.D City folgte ein Jahr später. Sein drittes Album To Pimp a Butterfly wurde 2015 als eines der besten Hip-Hop-Alben der vergangenen Jahre gefeiert, gewann fünf Grammys und kam auf Platz 1 der US-Charts. Der Nachfolger DAMN. konnte die Grammy- und Chart-Erfolge wiederholen und wurde mit einem Pulitzer ausgezeichnet.

HEIMATORT
Compton, CA
GEBURTSDATUM
17. Juni 1987

Videos

Andere hörten auch