13 Titel, 1 Stunde, 13 Minuten

TITEL LÄNGE
4:29
6:13
2:25
5:15
3:44
2:10
4:35
4:48
2:34
9:57
10:13
11:23
5:20

Bewertungen und Rezensionen

4.2 von 5

15 Bewertungen

15 Bewertungen

Astoria

Ballazking

Kann das Album nur empfehlen... Daumen hoch! Kaufen, Kaufen, Kaufen... Support ASP!

Großartig

tristitia666

Wie immer ein gelungenes Album mit bombastischer Stimme und tanzbarem Sound. Diesmal unter neuem Thema welches vielversprechend klingt. Empfehlenswert!!!

Grässlich und enttäuschend

no.cure.for.the.itch

Was ist nur aus ASP geworden? Dieses Album klingt nach einem Liedermacher, der in seinen Songs privaten (Liebes-)Schmerz verarbeitet und sich in die Gothic/Rock Szene verirrt hat.Defintiv das Geld nicht wert.

Infos zu ASP

Das deutsche Goth Rock-Quartett ASP gründete sich 1999 in Frankfurt. Die Gruppe entschied sich für den Namen nach ihrem Frontmann Asp, geboren Alexander Spreng, der das Projekt zusammen mit dem Gitarristen Matze (Matthias Ambré) ins Leben gerufen hatte. Im Sommer 2000 wurde die ASP-Aufstellung um den Bassisten Tossi (Andreas Gross) und Schlagzeuger Himmi (Oliver Himmighoffen) sowie die Background-Sänger Max (Marcus Testory) und Holger Hartgen erweitert. ASPs Debüt-LP Hast Du Mich Vermisst? (Der Schwarze Schmetterling Teil I) erschien im Jahr 2000. Im Frühjahr 2001 war die Gruppe auf einer Reihe von Festivals zu erleben, was ihnen eine ergebene Fangemeinde bescherte, die ihnen auch folgte, als 2007 Requiembryo (Der Schwarze Schmetterling Teil V) erschien und es an die Spitze der Charts beförderte. ~ Jason Ankeny

  • HERKUNFT
    Frankfurt, Germany
  • GENRE
    Rock
  • GEGRÜNDET
    1999

Hörer kauften auch