5 Titel, 44 Minuten

UNSERE ANMERKUNGEN

Auf „Wish You Were Here“ würdigt David Gilmour, der schon früh Syd Barrett als Gitarrist der Band ablöste, seinen Vorgänger, indem er ein atemberaubendes Gitarrensolo auf das nächste folgen lässt. Das Album ist in weiten Teilen eine gleichzeitig verzweifelte wie glanzvolle Hommage an Barrett, diesen „Crazy Diamond“, dessen mentaler Zusammenbruch das Ende seiner aktiven Musikerkarriere bedeutete. Ähnlich imposant wie „The Dark Side of the Moon“, aber noch eindringlicher sind die ausgedehnten Exkurse auf „Wish You Were Here“ (das mehrteilige „Shine on You Crazy Diamond“ oder „Welcome to the Machine“), die gleichzeitig majestätisch und andächtig klingen. Die Songtexte von Roger Waters holen auch zum Schlag gegen die Plattenindustrie aus. „Have a Cigar“ mit Gastmusiker Roy Harper ist einer der sarkastischsten und brillantesten Songs des gesamten Floyd-Katalogs. Wie alle anderen Aufnahmen hat auch dieses bewegende und musikalisch sowie konzeptionell komplexe Album absoluten Kultstatus.

UNSERE ANMERKUNGEN

Auf „Wish You Were Here“ würdigt David Gilmour, der schon früh Syd Barrett als Gitarrist der Band ablöste, seinen Vorgänger, indem er ein atemberaubendes Gitarrensolo auf das nächste folgen lässt. Das Album ist in weiten Teilen eine gleichzeitig verzweifelte wie glanzvolle Hommage an Barrett, diesen „Crazy Diamond“, dessen mentaler Zusammenbruch das Ende seiner aktiven Musikerkarriere bedeutete. Ähnlich imposant wie „The Dark Side of the Moon“, aber noch eindringlicher sind die ausgedehnten Exkurse auf „Wish You Were Here“ (das mehrteilige „Shine on You Crazy Diamond“ oder „Welcome to the Machine“), die gleichzeitig majestätisch und andächtig klingen. Die Songtexte von Roger Waters holen auch zum Schlag gegen die Plattenindustrie aus. „Have a Cigar“ mit Gastmusiker Roy Harper ist einer der sarkastischsten und brillantesten Songs des gesamten Floyd-Katalogs. Wie alle anderen Aufnahmen hat auch dieses bewegende und musikalisch sowie konzeptionell komplexe Album absoluten Kultstatus.

TITEL LÄNGE
13:31
7:31
5:07
5:34
12:27

Infos zu Pink Floyd

Pink Floyd ist die ultimative Space-Rock-Band. Hauptsächlich steht sie für großartige Konzeptalben der 70er Jahre (wie z.B. The Dark Side of the Moon, Wish You Were Here, Animals und The Wall). Gegründet hatte sich Pink Floyd aber bereits in den 60ern als psychedelische Gruppe und ihr Kopf war der Gitarrist Syd Barrett. Das Album The Piper at the Gates of Dawn aus dem Jahr 1967 ist die einzige Aufnahme, auf der Barrett zu hören ist, denn seine mentale Verwirrtheit führte schließlich zu seinem Ausscheiden. Roger Waters war dann bis in die 1980er Jahre hinein die treibende Kraft der Band und allmählich wurde aus Pink Floyd eine der - auch finanziell - gewaltigsten Rockbands aller Zeiten. ~ Richie Unterberger

  • HERKUNFT
    London, England
  • GENRE
    Rock
  • GEGRÜNDET
    1965

Videos

Andere hörten auch