iTunes

Der iTunes Store wird geöffnet.Falls iTunes nicht geöffnet wird, klicken Sie auf das iTunes Symbol im Dock oder auf dem Windows Desktop.Progress Indicator
Der iBooks Store wird geöffnet.Falls iBooks nicht geöffnet wird, klicken Sie im Dock auf die iBooks-App.Progress Indicator
iTunes

iTunes is the world's easiest way to organize and add to your digital media collection.

iTunes wurde auf Ihrem Computer nicht gefunden. Jetzt iTunes laden, um Hörproben von L'hymne à l'amour (If You Love Me) von Richard Galliano abzuspielen und diese Titel zu kaufen.

iTunes ist schon installiert? Klicken Sie auf „Ich habe iTunes“, um es jetzt zu öffnen.

I Have iTunes Gratis-Download
iTunes für Mac + PC

L'hymne à l'amour (If You Love Me)

Öffnen Sie iTunes, um Hörproben zu wählen und Musik zu kaufen und zu laden.

Albenrezension

Richard Galliano long ago staked his claim as the heir apparent to the late Astor Piazzolla, the undisputed icon of tango music. But the French Galliano has never been an imitator and has always sought to push the music beyond what the Argentinean Piazzolla might have considered. As an accordionist, Galliano has not only absorbed the essence of Piazzolla but expanded the possible permutations of the instrument within the tango setting, and he's done that by placing it within a jazz context. Galliano doesn't so much adhere to a recognizable jazz framework as cherish the art of improvisation endemic to jazz, and on If You Love Me he's achieved the perfect synthesis by teaming with the renowned vibraphonist Gary Burton, with George Mraz on bass, and with Clarence Penn on drums. It might seem, in theory, that the accordion and the vibes would be an oil-and-water mix, but these two virtuosi make it work — there's a natural flow from one sound to the other and a shared sense of purpose that turns each track into a serene thing of beauty. Much of the program derives from the master's catalog — five of the ten songs are Piazzolla compositions. But Galliano and Burton also take on J.S. Bach (Sinfonia 11 in G-Moll, BWV 797), Edith Piaf (the title track, listed in French as "L'Hymne à l'Amour"), and Bill Evans (the classic "Waltz for Debby") and integrate them so seamlessly that they are easily of a piece with the Piazzolla tunes. The theme from the film Il Postino, which closes out the set, is melancholy and minimal, hinting at yet another direction this unlikely pair might go should they decide on a sequel.

Kundenrezensionen

L'hymne a l'amour

No doubt, Richard Galliano is an outstanding Master of Accordion. However, that may well be only one face of him. In L'hymne a l'amour he reveals himself as an extremely refined human being whose soul is freely projected with his music. Galliano has been able to do something that many people would have regarded as an impossible dream: to further upgrade some of Astor Piazzolla's music removing from it the natural aggressivity of Buenos Aires and replacing it with the serenity and tenderness of his own spirit. Wholeheartedly, five stars!

Lyrisches Treffen der Zauberer

Hier spielen wahre Könner zusammen, die sich gegenseitig (und ihren Hörer) nichts beweisen müssen. Wunderbar, wie lässig und entspannt die vier Herren hier zusammen musizieren. Das mag z.T. beim ersten Hören belanglos wirken, besonders wenn man die Musik im Hintergrund spielt. Hört man aber genau zu, dann kommt man aus dem Staunen gar nicht wieder heraus, denn hier wird gezaubert: Galliano und Burton spielen jeweils für zwei! Sie werfen mal so nebenbei unglaubliche Läufen ein und kehren in Sekundenbruchteilen zum vorherigen zurück, das Vibraphon spielt scheinbar mit 20 Schlägeln gerade über der Hörschwelle – ein Glückfall des Zusammenspiels von lyrischen und zärtlichen Extrem-Virtuosen. Auch der Bassist Philippe Aerts ist hellwach, stilsicher und vielseitig, der Schlagzeuger Clarence Penn ein echter Klangfarben-Maler. Diesen Herren „verzeiht“ man auch einen Titel, wie die Bach-Sinfonia: Das klingt nach Play-Bach und ist es auch. Diesen akademisch ausgebildeten Herren (Galliano hat Akkordeon studiert und beherrscht wohl die gesamte Klassik / Burton ist Konrektor des Berklee college of music) nimmt man ab, dass sie ein Verhältnis zu/mit J.S.Bach haben. Schön, dass sie wissen, wem sie „ihre“ Musik zu verdanken haben: Demut statt Arroganz – das zeigt Charakterstärke. (Play-Bach nervt doch auch nur, wenn ganze CDs damit „vollgestopft“ werden.) Schade nur, dass diese Einspielung so wenig Kopfhörer geeignet ist: Die Herren dieser kleinen Besetzung stehen in diesem Mix leider nicht nebeneinander. Das Vibraphon wirkt ca. 14 Meter breit, das Schlagzeug ist auch im Panorama stark gespreizt, während Akkordeon und Bass eher Punktquellen – also genau zu orten - sind. Vielleicht werden ja bald auch Kopfhörer-Mischungen zum Download bereit gestellt, zumindest, wenn die Mischungen so wie hier für Kopfhörer kaum geeignet sind.

Biografie

Geboren: 12. Dezember 1950 in Le Cannet, France

Genre: Jazz

Jahre aktiv: '70s, '80s, '90s, '00s, '10s

Accordionist Richard Galliano did for European folk — specifically, the early 20th century French ballroom dance form known as musette — what his mentor Astor Piazzolla did for the Argentinian tango. Galliano reimagined and revitalized a musical tradition, expanding its emotional range to reflect modern sensibilities, opening it up to improvisation learned through American jazz. In fact, Galliano was more of a jazz musician than a folk one, although he blurred the lines so much that distinctions...
Komplette Biografie
L'hymne à l'amour (If You Love Me), Richard Galliano
In iTunes ansehen
  • 8,99 €
  • Genres: Jazz, Musik, Latin
  • Erschienen: 28.08.2007

Kundenbewertungen

Wir haben noch nicht genügend Bewertungen erhalten, um einen Durchschnittswert für diesen Artikel anzeigen zu können.

Zeitgenossen