Screenshots

Beschreibung

** Apple Mac App des Jahres 2015 ** 

Affinity Photo bietet völlig neue Möglichkeiten bei der professionellen Fotobearbeitung auf dem Mac. Diese Software wurde auf einen reibungslosen und flexiblen Workflow abgestimmt und bietet leistungsstarke Werkzeuge zur Optimierung, Korrektur und Retusche Ihrer Fotos in einer unglaublich intuitiven Programmoberfläche mit fantastischer Performance. 

Entwickelt für Profis 
• Öffnen, Bearbeiten und Speichern von PSD-Dateien aus Photoshop®. 
• RGB-, CMYK-, Graustufen- und LAB-Farbräume. 
• Vollständiger CMYK-Workflow mit ICC-Farbverwaltung. 
• Vollständige Kanalbearbeitung mit 16 oder 32 Bits. 
• Arbeiten mit allen gängigen Standardformaten, wie z. B. PNG, TIFF, JPG, GIF, SVG, EPS, EXR, HDR und PDF. 
• Schwenken und Zoomen stets live mit 60 fps inklusive Live-Vorschau, Live-Tools und Bearbeitung in Echtzeit. 
• Öffnen und Bearbeiten riesiger Bilder ohne Einbrüche bei der Performance oder „Nicht genug Speicher“-Problemen. 

Beispiellose Produktivität 
• Vollständige Unterstützung für das Arbeiten mit einer unbegrenzten Anzahl an Ebenen, Ebenengruppen, Anpassungsebenen, Filterebenen und Masken. 
• Ändern der Ebenengröße ohne Qualitätsverlust. Unkompliziertes Schützen, Ausblenden, Duplizieren und Zusammenlegen von Ebenen. 
• Zerstörungsfreies Bearbeiten von Live-Filtern, Anpassungen, Effekten, Mischmodi und Masken. 
• Das Rückgängig-Protokoll lässt sich mit dem Dokument speichern, sodass Sie alle Arbeitsschritte auch später noch widerrufen können. 
• Arbeiten im Fenster-, Vollbild- und modularen Modus mit komplett anpassbaren Symbolleisten und „Drag & Drop“-Panels. 
• Umfassende Werkzeugpalette für Vektorzeichnungen und Textbearbeitung. 
• Aufzeichnen und Ausführen von Makros für einen effizienten Workflow. 

Professionelle Bildverarbeitung 
• Öffnen von RAW-Fotos und andere Bildern in einem eigenen Arbeitsbereich für das Preprocessing. 
• Anpassen von Belichtung, Schwarzpunkt, Klarheit, Leuchtkraft, Weißabgleich, Schatten, Lichtern und vielen anderen Aspekten. 
• Wiederherstellen von verloren geglaubten Details durch Bearbeitung in einem unbegrenzten linearen Farbraum. 
• Flexible und erweiterte Funktionen zur Behebung von Objektivfehlern – inklusive Korrigieren von chromatischen Aberrationen, Randabschattungen (Vignettierung), Farbsäumen und Bildrauschen. 
• Masken für Anpassungen lassen sich gezielt durch simples Auftragen von Pinselstrichen anwenden. Verläufe sind natürlich ebenfalls möglich. 
• Übersteuerte Lichter, Zwischentöne und Schatten lassen sich ebenso einfach einblenden wie Histogramme und EXIF-Daten. 
• Fokuskombination, HDR-Kombination und Tone Mapping für eine erweiterte Bildbearbeitung. 

Retuschier- und Reparaturwerkzeuge in Topqualität 
• Dank des intuitiven Auswahlpinsels und der Verfeinerungsoptionen lassen sich gewünschte Bereiche schnell und einfach auswählen – sogar einzelne Haarsträhnen. 
• Entfernen Sie per Inpainting im Handumdrehen unerwünschte Objekte mit dem cleveren Werkzeug „Restaurieren“. 
• Werkzeuge für das Abwedeln, Nachbelichten, Klonen, Reparieren und Entfernen von Schönheitsfehlern und roten Augen. 
• Glätten und Retuschieren von Hauptpartien mit der integrierten Frequenztrennung. 
• Arbeiten Sie mit perspektivischen Korrekturen in ein oder zwei Projektionsebenen und nutzen Sie die vollständig anpassbare Gitterverzerrung – selbstverständlich in Echtzeit. 
• Eigene Liquify Persona für flexible Verzerrungseffekte wie Wirbel, Konvex, Konkav und Turbulenz. 

Entwickelt für Mac 
• Nutzt die neusten macOS-Technologien – inklusive OpenGL, Grand Central Dispatch und Core Graphics. 
• Vollständige Unterstützung für die Touch Bar des MacBook Pro und Trackpads mit Force Touch. 
• Vollständig optimiert für 64-Bit- und Mehrkern-Prozessoren. 
• Unterstützt normale und Retina-Bildschirme sowie Setups mit mehreren Monitoren – inklusive dem neuesten iMac mit 5k.

Neuheiten

Version 1.6.7

- Brandneuer Algorithmus für Lichter/Schatten in der Develop Persona. 
- Erweiterungen für die Option "Klarheit" in der Develop Persona 
- Weichere Eingabe mit allen Werkzeugen. 
- Erweiterter Filter "Perlin Noise". 
- Unterstützung für das Importieren transparenter TGAs. 
- Zahlreiche Erweiterungen für die Stapelverarbeitung. 
- Erweiterungen für den Import/Export von PSDs und PDFs. 
- Umfangreiche Erweiterungen für die Unterstützung von Photoshop-Plugins. 
- Transparente PNGs, TIFFs usw. lassen sich nun korrekt exportieren. 
- Die Geschwindigkeitsprobleme mit den Filtern "Objektivunschärfe" und "Tiefenschärfe" wurden behoben. 
- Die Geschwindigkeits-/Fortschrittsprobleme mit dem Filter "Tiefenschärfe" wurden behoben. 
- Das sporadische "Aufhängen" der App beim Öffnen mehrerer Bilddateien gleichzeitig wurde behoben. 
- Die Auswahlrahmenwerkzeuge arbeiten nun wieder mit der magnetischen Ausrichtung zusammen. 
- Ein Fehler wurde behoben, der beim Export bestimmter großer PSDs zu Abstürzen führen konnte. 
- Einige Speicherfehler für die Programmoberfläche wurden behoben. 
- Neuer PSD-Importcode für PSD-Dateien von "SketchClub". 
- Bezeichnungen der Programmoberfläche für macOS-Versionen vor Maverick wurden korrigiert. 
- Verschiedene andere Korrekturen und Stabilitätserweiterungen.

Bewertungen und Rezensionen

4.5 von 5

225 Bewertungen

225 Bewertungen

Die Meisten brauchen Hilfe

aalt Stamm

Das Programm hat den Vorteil, dass es - fast so umfangreich ausgestattet wie Lightroom Classic und Photoshop 2018 - als einziges regelmäßig mit Updates versorgtes Kaufprogramm angeboten wird. Im Adobe-reich gibt es heutzutage nur noch Leihversionen und Photoshop Elements. Elements allerdings wird erstens nicht up-to-date gehalten und ist zweitens mit Affinity vom Umfang her nicht zu vergleichen, weil wesentlich abgespeckter.
Also grundsätzlich ein guter Gedanke, Affinity zu erwerben!
Aber:
Man sollte sich schon bewußt sein, dass es sich hier nicht um ein einfaches Legoklötzchen handelt, sondern dass dieses Programm ein sehr komplexes Gebilde ist, welches man in langen Sitzungen vor dem Bildschirm erst ergründen muss. Für erfahrene Fotografen dürfte das sicher nicht schwierig sein. Aber für den Neukunden, der sich bisher in dieser Bandbreite noch nicht mit Fotobearbeitungsprogrammen auseinandergesetzt hat dürfte das ohne fremde Hilfe öfters mal zu Problemen führen.
Daher mein Rat; schätzen Sie sich richtig ein und kaufen Sie sich ggfs. ein gutes Buch als Leseunterstützung, damit Sie nicht evtl. früh verzweifeln und das Programm am Ende gar nicht mehr nutzen, weil es Sie vielleicht überfordert. Denn das wäre wirklich schade um dieses hervorragende Bildbearbeitungsprogramm, welches Ihnen hier angeboten wird!

Schlechte Fotofilter - Super Programm

seb3184

Ansich ein sehr tolles und mächtiges Programm, welches im Funktionsumfang anderen Produkten fast das Wasser reichen kann. In grossen Teilen auch Photoshop.

Das groß Aber: Die Fotofilter zb um Schatten aufzuhellen oder Lichter abzudunkeln sind anno 2001. Filter aus der Apple Foto App oder aus Photoshop können das wesentlich besser und „natürlicher“ ohne sich destruktiv auf Details auszuwirken. Anscheinend stecken in den vermeintlich simplen Filterfunktionen anderer Hersteller großes technisches und algorithmisches Knowhow. Im Affinity Filter verschlucken und verschwimmen einfach die Details. Man hat den Eindruck dass bei diesen Funktionen ein „simpler“ Algorithmus angewendet wird, der das Foto destruktiv verschlechtert. Im Affinity Forum gibt es Einträge für diese Problematik, die Entwickler wissen bescheid. Anscheinend lässt sich dieses Problem leider nicht trivial beheben. Zumindest besteht es noch in Version 1.6.6. Schade. Ich hoffe das mit neuen Updates eine Besserung eintritt. Sollte dem so sein, verdient das Programm volle 5 Sterne und kann auch als ernste Alternative gelten. So eignet es sich leider nicht für den professionellen Einsatz. RAW import Filter und die anderen Filter (Schatten/Lichter etc) entsprechen einfach noch nicht dem Stand der Zeit!

für kreative Fotografen und Bildbearbeiter ideal

kupenga ajatus

Aus der analogen Ecke kommend hängt mal gewöhnlich an Photoshop. Nachdem dagegen mit Capture One eine sehr gute Bildkatalog-Software mit hervorragendem Tether-shooting und noch besserem RAW-Konverter für den Profi aufwartet, fehlte noch der leichtfüßig-kreative Aspekt. Den kann Affinity locker für sich verbuchen. An Photoshop nagt langsam der Zahn der Zeit, und wirkt durch Zukäufe von Adobe, die dann meist nicht mehr weitergepflegt werden, bzw. durch schnell integrierte unausgereifte halbautomatische Funktionen, die nur bei bestimmten Motiven gut funktionieren, langsam doch nur schwerfällig und hölzern. Lightroom war zwar besser als Aperture, ist aber im Workflow ebenfalls recht umständlich. Meine Favoriten sind zunehmend C1 für die Aufnahme und - erst recht jetzt auch wegen seiner iPad-App – für die Retusche und für die Weiterverarbeitung ganz klar Affinity!

Informationen

Anbieter
Serif (Europe) Ltd.
Größe
349.2 MB
Kategorie
Fotografie
Kompatibilität
Sprachen
Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Japanisch, Portugiesisch, Russisch, Spanisch, Vereinf. Chinesisch
Alter
Kennzeichnung: 4+
Copyright
© 2018 Serif (Europe) Ltd
Preis
54,99 €

Support

  • Familienfreigabe

    Wenn die Familienfreigabe aktiviert ist, können bis zu sechs Familienmitglieder diese App verwenden.

Mehr von diesem Entwickler