Mac App Store

Der Mac App Store bietet die einfachste Art, um Apps für Ihren Mac zu finden und zu laden.

Zum Laden von Apple Remote Desktop aus dem Mac App Store benötigen Sie einen Mac mit OS X 10.6.6 oder neuer. Weitere Informationen.

Apple Remote Desktop

von Apple

Öffnen Sie den Mac App Store, um Apps zu kaufen und zu laden.

Beschreibung

Apple Remote Desktop ist die ideale Lösung für die Verwaltung der Mac-Computer in Ihrem Netzwerk. Sie können Software verteilen, in Echtzeit Online-Hilfestellung geben, ausführliche Software- und Hardwareberichte erstellen und Routine-Verwaltungsaufgaben automatisieren. Das alles erledigen Sie direkt an Ihrem Mac.

Softwareverteilung
⁃Kopieren und installieren Sie ganz einfach Software per Fernzugriff auf Ihren vernetzten Mac-Systeme.
⁃Verschlüsseln Sie Netzwerkdaten beim Kopieren von Paketen und Dateien.
⁃Konfigurieren Sie einen Task-Server für die Installation von Paketen auf Offline-Computern.

Fernunterstützung
⁃Überwachen und steuern Sie entfernte Mac-Computer.
⁃Übertragen Sie Dateien zwischen Mac-Computern via Drag&Drop.
⁃Kopieren Sie Informationen und Daten zwischen zwei beliebigen Computern.
⁃Verhindern Sie im Vorhangmodus, dass Benutzer die Bildschirmanzeige sehen, während Sie deren Systeme per Fernzugriff steuern.
⁃Steuern Sie VNC-fähige Computer (Virtual Network Computing), einschließlich Windows-, Linux- und UNIX-Systeme.

Fernverwaltung
⁃Führen Sie dutzende von Befehlen sicher auf entfernten Mac-Systemen aus.
⁃Wählen Sie aus Optionen wie Bildschirmsperre, Aktivieren/Deaktivieren des Ruhezustands, Neustart oder Ausschalten von Mac-Systemen.
⁃Führen Sie UNIX Shell-Skripts oder -Befehle auf Ihren Client-Systemen aus.

Verwaltung von Ressourcen und Berichterstellung
⁃Führen Sie extrem schnelle Suchanfragen mit der Remote Spotlight-Suche aus.
⁃Erfassen Sie in Berichten mehr als 200 Hardwareattribute von Mac-Systemen.
⁃Lassen Sie sich Berichte erstellen über Anmeldung und Programmverwendung durch Benutzer.
⁃Sammeln Sie mit dem Task-Server Inventarberichte, sogar von mobilen, nicht mit dem Netzwerk verbundenen Systemen.

Automatisierung
⁃Automatisieren Sie Routine-Verwaltungsaufgaben mit Automator in OS X
⁃Nutzen Sie mehr als 40 Aktionen für den Schnelleinstieg.
⁃Verketten Sie Aktionen zu leistungsstarken Arbeitsabläufen für die Systemverwaltung.
⁃Kombinieren Sie Aktionen mit anderen Programmaktionen für integrierte Lösungen.
⁃Sichern Sie Arbeitsabläufe als Plug-Ins für einfache maßgeschneiderte Benutzeroberflächen für Apple Remote Desktop-Funktionen

Neue Funktionen von Version 3.8

Dieses Update wird allen Apple Remote Desktop-Benutzern empfohlen. Hiermit werden verschiedene Probleme bezüglich Zuverlässigkeit, Benutzerfreundlichkeit und Kompatibilität behoben. Dieses Update bietet außerdem:

- Unterstützung für OS X Yosemite, einschließlich aktualisierter Oberfläche
- Verbesserungen beim Senden von Dateien mit dem Befehl „Objekte kopieren“
- Korrekturen beim Beobachten von Clients per Fernzugriff im Vollbildmodus
- Verbesserungen beim gleichzeitigen Beobachten einer großen Zahl von Clients

Screenshots

Screenshot 1
Screenshot 2
Screenshot 3
Screenshot 4
Screenshot 5

Kundenrezensionen

Traurig… aber wahr..!

ARD war mal ein tolles Programm, keine Frage.

Die Version ist aber bis jetzt ein Griff ins Klo !

Die TaskServerfunktion läuft, bis auf das Setup, überhapt nicht.
"Ein kritischer Fehler ist aufgetreten. Es wird empfohlen, dass Sie Apple Remote Desktop beenden und anschließend neu starten."
Kommt nach jedem Versuch dem TS eine Aufgabz zu übergeben.

Der Vorhang, eigentlich ne tolle sache, blöd aber wenn er sich nicht mehr "öffnen" lässt und man den Rechner "hart" oder per SSH rebooten muss.
(kommt bestimmt jedes viert mal vor..)

Ich hoffe auf ein schnelles Update welches wenigstens den TaskServer wieder hin bekommt!

Traurig...

was Apple so treibt. Das Preis-Leistungs-Verhältnis bei diesem Programm ist unterste Schublade. Es gab mal eine Zeit, da Stand Apple für Qualität, Useability und sorgenfreie Computernutzung - der Grund meines Wechsels vor einigen Jahren weg von MS. Aber inzwischen scheint Apple seine Softwarequalität nicht mehr im Griff zu haben - schade. Entweder Apple wird schlechter oder andere werden besser?

Nun zu diesem Programm - es bietet viele Funktionen (siehe Produktbeschreibung). So gesehen ein tolles Programm, wären da nicht die häufigen Hänger, die einem wieder zum Turnschuhverwalter werden lassen. Es ist schon sehr ärgerlich, wenn z.B. die Verbindung zu einem Rechner im Vorhangmodus (Bildschirm dunkel und Tastatur lokal gesperrt) abbricht und kein neuer Verbindungsaufbau mehr möglich ist - laut Programm ist der ARD-Service des lokalen Rechners nicht verfügbar?!?!? Dann hilft nur Knöpfle drücken.

Das Aufwecken der Rechner aus dem Ruhezustand geht bei meinen zwei Mac’s nicht. Man muss vor Ort die Maus mal anstossen zum aufwecken, dann geht die Anmeldung von Ferne. Der Neustart macht auf dem MacBook Probleme, da das WLAN erst nach der lokalen Anmeldung (?) aktiviert wird. (Ist übrigens erst nach dem Update auf 10.2 und ARD 3.8.2 so).

Na ja, wer’s nicht braucht sollte bei der Bildschirmfreigabe bleiben und das Geld sparen - vielleicht auf ein neues System ;-)

Möglicherweise wären die Probleme auch durch die eine oder andere Terminaleingabe lösbar - aber dafür brauche ich keinen Mac und hab’ auch keine Lust auf eine Computernutzung via Terminal. Da sind wir wieder bei der Useability.

Vielleicht wird’s mit dem nächsten Update von ARD und OSX besser - mein hoffen auf bessere Zeiten im Hause Apple. Bis dann mal wieder eine neue OS-Version kommt und das Ganze wieder von vorne beginnt.

Apple - es macht keinen Spass mehr mit euch!

Apple Remote Desktop
Im Mac App Store anzeigen
  • 79,99 €
  • Kategorie: Dienstprogramme
  • Aktualisiert:
  • Version: 3.8
  • Größe: 15.0 MB
  • Sprachen: Chinesisch, Englisch, Koreanisch
  • Entwickler:

Kompatibilität: OS X 10.9 oder neuer

Kundenbewertungen

Wir haben noch nicht genügend Bewertungen erhalten, um einen Durchschnittswert für die aktuelle Version dieses Artikels anzeigen zu können.
Alle Versionen: