Screenshots

Beschreibung

Mit dem Calliope mini liegen unzählige kreative Möglichkeiten in deiner Hand. Egal ob du einen Roboter bauen oder Nachrichten übertragen möchtest: Mit wenigen Klicks erstellst du im Nu deine eigenen Programme für den Microcontroller und bringst Sachen in Bewegung.
Neben 25 roten sowie einer RGB-LED und zwei programmierbaren Buttons enthält das Board einen kombinierten Lagesensor mit Bewegungssensor und Kompass sowie ein Bluetooth-Modul, mit dem Calliope mini mit anderen Geräten kommunizieren kann.

Neuheiten

Version 1.0.1

Update mit besserer Editor Unterstützung!

Kundenrezensionen

2.5 von 5

18 Bewertungen

18 Bewertungen

Funktioniert gut!

SteveVanGlas

Großes Lob an die Macher! Das bluetooth pairing klappt prima. Der Calliope Editor reicht für die ersten Schritte völlig aus. Der Code war in 2 Minuten auf dem Calliope! Mehr Spaß macht es mit dem NEPO Editor. Und er funktioniert sehr gut. Das Programm kann dann im Simulator getestet werden. Ob der Code via bluetooth aus dem NEPO auf den Calliope gebracht werden kann, habe ich nicht getestet. Falls es noch nicht gehen sollte, ist es sicher nur eine Frage der Zeit, bis auch dieses Feature problemlos funzt. Mir gefällt die App. Endlich Codes testen ohne den PC hochfahren zu müssen. Ein ganz anderer Level als mit der alternativen App aus UK. Weiter so!

Funktioniert nicht offline.

denu-porimerasu

... und dadurch leider (!!!) nicht besser als die Websites.

Wie auch immer irgendjemand davon ausgehen kann, das in jeder Schule stets und überall Internet rumliegt und schwirrt und von Kindern benutzt werden kann/darf. :-(

Bitte: sorgt für eine Internet-lose Lösung mit der sich gescheit programmieren lässt.

Entwickler-Antwort

Hallo! Danke für das Feedback. Diese App soll das Programmieren mit den vorhandenen Editoren ermöglichen. Diese sind alle nur online verfügbar. In einer späteren Version –oder anderen App – wird es sicherlich auch die Möglichkeit geben, den mini komplett offline zu nutzen.

Schwachsinn

Bodo2

so ein Programm im frühen Alpha-Stadium auf die Kinder loszulassen! Calliope-Mini-Editor gestattet auf dem iPhone nur die Eingabe der „wenn“-Bedingung, an „dann“ ist kein rankommen! MakeCode startet erst gar nicht und Open-Roberta-Nepo verlangt eine Maus. So vermiest Ihr jedem Kind das Coden ganz gründlich!

Entwickler-Antwort

Hallo! Die Editoren werden im sogenannten WebView angezeigt. Wenn es Probleme mit der Verbindung gibt, können diese nicht geladen werden. Die Entwickler sitzen bei den Editoren auch noch daran, diese ständig zu verbessern und für mobile Geräte zu aktualisieren.

Informationen

Anbieter
Calliope gGmbH
Größe
21.6 MB
Kategorie
Bildung
Kompatibilität
Erfordert iOS 10.3 oder neuer. Kompatibel mit iPhone, iPad und iPod touch.
Sprachen
Deutsch, Englisch
Alter
Kennzeichnung: 4+
Copyright
© Calliope gGmbH
Preis
Gratis

Support

  • Familienfreigabe

    Wenn die Familienfreigabe aktiviert ist, können bis zu sechs Familienmitglieder diese App verwenden.

Das gefällt dir vielleicht auch