Screenshots

Beschreibung

Outlines sind interaktive und benutzerdefinierte Notizen, die Ihre Pläne, Projekte und Ideen klar und eindeutig organisieren. Cloud Outliner ermöglicht Ihnen, Outlines zu erstellen und auf Ihrem Mac, iOS-Geräten und dem Evernote-Konto zu teilen. Haben Sie gerade einen Geistesblitz? Riskieren Sie nicht, ihn zu vergessen – geben Sie ihn einfach in das nahegelegenste Gerät ein und Ihre Änderungen werden auf allen Ihren Geräten gleichzeitig synchronisiert.

Dieses Werkzeug ist mehr als einfach eine weitere Notebook-App oder ein Klebezettel-Organisierer für mobile Geräte. Viel mehr! Dank enger Integration von Evernote und iCloud, umfangreicher Import- und Exportoptionen, Rich-Text-Editor und einer intuitiv verwendbaren Benutzeroberfläche wird diese Lösung zu Ihrem verlässlichen Assistenten bei der Arbeit und zu Hause. Sie können Ihre Aufzeichnungen nahtlos mit Evernote und der iCloud synchronisieren, Ihre Daten auf verschiedene Art und Weise (PDF, OPML, HTML, Plain Text, E-Mails und sogar Papierkopien) teilen und Ihre Notizen im leistungsstarken integrierten Editor formatieren. All Ihre Gedanken, Ideen, fortlaufende Aufgaben und sogar willkürliche Memos werden sicher aufbewahrt und sind stets verfügbar. Sie können sich auf die Dinge konzentrieren, die wirklich wichtig sind – und Cloud Outliner übernimmt den Rest.
Installieren Sie Cloud Outliner, um die Komplexität zu verringern und Ihr tägliches Leben einfach zu organisieren!

FUNKTIONEN:
Datenmanagement und -schutz:
• Flexibler mehrklassiger Dokumentenmanager
• Gut sichtbare Farbetiketten zum Markieren wichtiger Aufzeichnungen
• Passwortschutz
• Individualisierbare Dokumentvorlagen
• Doppelte Dokumentenbearbeitung
• Navigation mit den Schaltflächen "Vorwärts" und "Zurück"

Rich-text Outline Editor:
• Drag-and-Drop-Funktion für Sortieren und Umordnen von Zeilen
• Mehrfachauswahlfunktion, um Zeilen umzuordnen, Einrückung anzupassen oder alle auf einmal zu löschen
• Optionale Kontrollkästchen, die die Auswahl ermöglichen
• Optionales automatisches Nummerieren (3 Arten)
• Notizen zu Daten- und Listenelementen hinzufügen
• Individualisierbare Textgröße, -farbe und -art
• Hervorheben wichtiger Zeilen durch verschiedene Textfarben und -arten
• Ansehen abgeschlossener Aufgaben
• Funktion anzeigen/ausblenden für alle Elemente
• Filter für das Anzeigen aller markierten oder nicht markierten Elemente
• Eingabe rückgängig machen/wiederholen
• Ausschneiden/Kopieren/Einfügen von Daten in Entwürfe oder sogar externe Apps (Notizen, Mail, Safari etc.)
• Automatisches Hervorheben von Links und Telefonnummern

Teilen von Entwürfen:
• Export der Outlines nach PDF und HTML
• Import und Export von OPFM-Dateien
• Outlines drucken
• Outlines gemeinsam in Erinnerungen, Notizen, E-Mails und Meldungen nutzen, Twitter, Facebook, LinkedIn

Synchronisierung von Entwürfen:
• Auch für iPhone, iPad und Apple Watch verfügbar
• Entwürfe zwischen all Ihren Geräten mit iCloud synchronisieren
• Entwürfe mit Evernote synchronisieren

Zusatzfunktionen:
• Helle und dunkle Themen
• Benutzerdefinierte Verknüpfungen
• Nach Entwurfname oder willkürlicher Textstelle suchen
• Automatisches Speichern - Dokumente müssen nicht gespeichert werden
• Klares und intuitives Design

Neuheiten

Version 2.3

• Ability to sync data across devices through the Outliner Server
• Ability to extract any part of outline to a new outline
• Multiple fixes and improvements

Kundenrezensionen

4.4 von 5

29 Bewertungen

29 Bewertungen

Tolle Sache für wenig Geld!

Ougenweyde

Ein gutes Text-Strukturierungsprogramm: Schnell, einfach, und ohne Hakelei auf allen Apple-Geräten nutzbar, und iCloud-synchronisiert.
Ich habe Erfahrungen mit der Apple Notizapp, Mac Journal, One Note und Carbonfin Outliner. Letzterer ist mit CloudOutliner am ehesten vergleichbar, hat aber keine Mac-App. Dann habe ich mir Omni-Outliner angesehen, der wirklich einen guten Eindruck macht (wie auch die anderen Omni-Sachen). Aber in einer Preisklasse von 150 Euro kaufe ich so etwas nicht für so einen Zweck.
Der Cloud Outliner kostet insgesamt 13 Euro für die Mac und iOS Versionen - das ist so wenig, dass ich erstmal misstrauisch war. Aber es ist wirklich eine voll zufriedenstellende Lösung, wenn man Texte strukturieren und auch im OPML-Format im- bzw. exportieren will. So kann ich meine Textstrukturen z.B. in Mindmaps umwandeln oder umgekehrt.

Ich benutze es tägich

Nik Olaas

Pro:
Outliner hat sich schnell zu einem Favorit gemausert - das schlanke Design und die schnelle Sync mit den Endgeräten finde ich ansprechend.

Contra:
- Versehentlich ein Outline gelöscht und alles ist weg, wenn man es nicht sofort feststellt. Es ist mir bereits 2 Mal passiert, dass ich dachte, dass ich einen Eintrag im Outline lösche, tatsächlich war der Fokus aber auf dem gesamten Outline. Es kommt ein Warnhinweis - den habe ich 2 Mal geflissentlich ignoriert. So ist das mit Warnungen - als Nutzer nimmt man die leider nicht war - auch wenn sich die Softwareentwciklung wünscht und sich ärgert. Warum kann ich ein gesamtes Outline nicht wieder herstellen? Die App unterstützt iCloud und man kann die Daten trotzdem nicht rekonstruieren.
- Die App hat keine Verschlüsselung der Daten. Wer weiß, wer da wieder alles mitlesen kann?
- Es ist nichtmöglich mehrere Fenster gleichzeitig zu öffnen.
- Es ist keine Volltextsuche über alle Einträge möglich. Pro Gliederungspunkt geht das - dies hat für mich nicht nur Nachteile. Dadurch werde ich gezwungen disziplinierter zu arbeiten und besser zuzuordnen ;o).

Vorsicht: Löschen eines Outlines führt unter Umständen zum Totalverlust.

hopper ;)

Zugegebenermassen ist man selber Schuld, wenn man eine gesamte Outline-Datei aus Versehen löscht. Aber das kann leider vorkommen.
Wenn es unter iOS passiert, kann man nur hoffen, dass irgendein anderes Gerät gerade offline ist und bis zur Datenrettung der gelöschten Datei offline gehalten werden kann, sonst ist die Outliner-Datei durch Synchronisieren aller Geräte für immer futsch und auch nicht durch die 30-Tage-Recovery-Funktion, die iCloud bietet, wiederzufinden.
Beim Wiederherstellen einer innerhalb der macOS-App gelöschten Outliner-Datei konnte mir der Support von Xwavesoft glücklicherweise weiterhelfen: eine gelöschte Outliner-Datei findet sich nach dem Löschen mit kryptischem Namen als Textdatei im Papierkorb wieder, kann von dort per drag & drop zurückgeholt werden, muss mit der Datei-Endung „.cod“ versehen werden und steht dann erst als „Cloud-Outliner“-Datei wieder für den Reimport nach "Cloud-Outliner Pro2" per drag & drop zur Verfügung. Der kryptische Name des importierten Outlines kann/muss dann noch umbenannt werden. Einen Ort, wo sich die "Cloud Outliner Pro2“ Daten auf dem Mac befinden (z.B. für eine TimeMachine-Rücksicherung) habe ich auch nach langem suchen in der Benutzer-Library nicht finden können (wobei einem da sicher auch der Support weiterhelfen können müsste…)
Diese Erfahrung hat mir gezeigt, welche Tücken ein Programm in sich birgt, dass per Cloud synchronisiert und keinen internen Papierkorb hat. Apples iOS-Notizen war früher auch ein potentielles Datengrab, bietet aber mittlerweile mit dem Ordner „Zuletzt gelöscht“ einen entsprechenden Schutz.
Solange eine interne Papierkorb-Funktion bei „Cloud Outliner Pro2“ fehlt, vertraue ich diesem (ansonsten perfektem Programm) keine kritischen Daten mehr an, das ansonsten fünf Sterne verdient hätte, so aber für mich nicht akzeptabel/unbrauchbar ist.

Informationen

Anbieter
Denys Yevenko
Größe
4.2 MB
Kategorie
Produktivität
Kompatibilität
Sprachen
Englisch
Alter
Kennzeichnung: 4+
Copyright
© 2016 Xwavesoft
Preis
10,99 €

Support

  • Familienfreigabe

    Wenn die Familienfreigabe aktiviert ist, können bis zu sechs Familienmitglieder diese App verwenden.

Mehr von diesem Entwickler