Mac App Store

Der Mac App Store bietet die einfachste Art, um Apps für Ihren Mac zu finden und zu laden.

Zum Laden von Final Cut Pro aus dem Mac App Store benötigen Sie einen Mac mit OS X 10.6.6 oder neuer. Weitere Informationen.

Final Cut Pro

von Apple

Essentials

Öffnen Sie den Mac App Store, um Apps zu kaufen und zu laden.

Beschreibung

Final Cut Pro wurde von Grund auf erneuert und bietet beeindruckendes Tempo, noch bessere Qualität und mehr Flexibilität bei der Postproduktion.

Revolutionärer Videoschnitt
• Die magnetische Timeline erleichtert das Zusammenstellen von Clips – ohne Clip-Kollisionen und Sync-Probleme.
• Mit Clipverbindungen können Alternativmaterial (B-Rolle), Soundeffekte und Musik mit der Timeline verbunden werden.
• Durch Gruppieren von Clips bleibt der Videoschnitt übersichtlich.
• Der Inline Präzisions-Editor ermöglicht exaktes Timing in der Timeline.
• Alternativen erlauben direktes Zugreifen in der Timeline auf alternative Aufnahmen, Grafiken oder Effekte.
• Multicam-Projekte lassen sich mit autom. Sync und Unterstützung für bis zu 64 Kamerawinkel bearbeiten.

Bestens organisierte Medien
• Mediatheken vereinfachen die effiziente Medienverwaltung und die Zusammenarbeit.
• Eine Vielzahl von Formaten wie RED, AVCHD, H.264 aus DSLRs und andere ist verfügbar.
• Die autom. Inhaltsanalyse erkennt Kamerametadaten und analysiert Aufnahmen im Hintergrund.
• Bei Auswahl von Clipbereichen können eigene Schlagwörter angewendet werden.
• Inhalte lassen sich durch intelligente Sammlungen dynamisch organisieren.

Unglaublich leistungsstark
• Final Cut Pro nutzt alle GPUs des Mac für hervorragende Echtzeitwiedergabe und Rendering im Hintergrund.
• Die neue 64-Bit Architektur nutzt für größere Projekte den gesamten System-RAM für eindrucksvollere Effekte.
• Die Hintergrundverarbeitung bietet unterbrechungsfreies Arbeiten.
• Mit externem Monitoring können Video und Audio über HDMI oder Thunderbolt und PCIe-Geräte von Drittanbietern geleitet werden.

Fantastische Effekte
• Wunderschön animierte und leicht anzupassende 2D- und 3D-Titel
• Mit der Effektvorschau sieht man sofort, wie sich Effekte auf das Material auswirken.
• Intuitive Steuerelemente helfen beim Ändern von Titeln, Übergängen und Effekten.
• Effekte lassen sich mit dem direkt in der Timeline verfügbaren Keyframe-Editor steuern.
• FxPlug-Plug-Ins anderer Anbieter können mit angepassten Oberflächen und Dual-GPU-Support verwendet werden.

Integrierte Audiobearbeitung
• Multichannel-Audiodateien lassen sich direkt in der Timeline erweitern und bearbeiten.
• Final Cut Pro korrigiert Audioprobleme wie Brummen, störende Geräusche .
• Sync von DSLR-Video mit separatem Audiokanal ist mit sofortiger Wellenform-Anpassung möglich.

Intuitive Farbkorrektur
• Mit dem Farbausgleich sehen Clips noch besser aus.
• Die Farbanpassung passt Clips an, die unter verschiedensten Bedingungen aufgenommen wurden.
• Farbqualität, Sättigung und Aufnahmeeigenschaften werden über die Farbtafel bearbeitet.
• Keying- und Maskenfunktionen erlauben Feineinstellung von Farben für spezielle Farb- oder Bildschirmbereiche.

Optimierte Ausgabe in einem Schritt
• Projekte unterstützen die Wiedergabe auf Apple-Geräten und Websites wie Vimeo, YouTube und Facebook.
• Thematische Menüs vereinfachen das Authoring und Brennen von DVDs oder Blu-ray Discs.
• Angepasste Audio-Stems und mehrere Versionen des endgültigen Videos können mit „Funktionen“-Metadaten exportiert werden.
• Zur Unterstützung der Arbeitsabläufe von Drittanbietern sind XML-Import und -Export verfügbar.

Systemanforderungen: OS X 10.10.4 (oder neuer), 4 GB RAM (8 GB empfohlen für 4K), OpenCL-fähige Grafikkarte oder Intel HD Graphics 3000 Grafikkarte (oder neuer), 256 MB VRAM (1 GB empfohlen für 4K und 3D-Titel), 4,15 GB Festplattenplatz.

Einige Funktionen erfordern Internetzugang; Gebühren können anfallen. Blue-ray-Recorder zum Brennen von Blue-ray-Discs erforderlich.

Neue Funktionen von Version 10.2.3

• Anpassbarer Standardeffekt, mit dem Sie einen Video- und einen Audioeffekt, die einem Tastaturkurzbefehl zugewiesen werden, festlegen können
• 4K-Exportvoreinstellung zum Erstellen von Videodateien für Apple-Geräte
• Verbesserte Geschwindigkeit beim Öffnen von Mediatheken in einem SAN
• Behebt ein Problem, das die Anzeige des Timecodes im Dashboard unter OS X El Capitan beeinträchtigen konnte
• Importieren von Canon XF-AVC, einschließlich Videodateien der Canon C300 Mark II 
• Videos können über mehrere YouTube-Accounts bereitgestellt werden
• Behebt ein Problem, durch das ein deaktivierter Videoeffekt als „Fehlender Effekt“ angezeigt werden konnte, wenn ein Projekt geöffnet oder für Compressor bereitgestellt wurde
• Behebt ein Problem, durch das schwarze Rahmen, die auf dem iPhone entfernt wurden, in importierten iPhone-Videoclips eventuell wieder angezeigt wurden
• Behebt ein Problem, durch das die Abspielposition beim Bearbeiten kurzer Titel manchmal vorsprang
• Behebt ein Problem, durch das die Wiedergabe der Timeline beim Ändern der Ansicht in der Übersicht unter Umständen angehalten wurde
• Behebt ein Problem, durch das Punkte auf einer Bezier-Form fälschlicherweise von linear auf gleichmäßig geändert wurden
• Behebt ein Problem, durch das manche Objekte in Motion-Vorlagen mit geglätteten Kanten angezeigt wurden
• Fügt iPhone 6s, iPhone 6s Plus, iPad Pro und Apple TV (4. Generation) Apple-Geräte-Kompatibilitätsliste im Fenster „Bereitstellen“ hinzu

Eingeführt in Version 10.2
Neu: 3D-Titel
• Wunderschön animierter und leicht anzupassender 3D-Text
• Einfache Vorlagen, mit denen Sie sofort loslegen können
• Kinoreife Vorlagen mit integrierten Hintergründen und Animationen
• Große Sammlung an Textstilen, um mit einem Klick für ein tolles Erscheinungsbild zu sorgen
• Ihre Titel mit Hunderten von Kombinationen aus Materialien, Beleuchtungen und Kanten anpassen
• Mit zusätzlichen Einstellmöglichkeiten können Sie Umgebungen, Schatten und mehr anpassen
• Jeden 2D-Titel umgehend in einen 3D-Titel konvertieren
• Jeden Titel in Motion öffnen und mehrere Lichtquellen, Kameras und Tracking hinzufügen

Erweiterte Effekte
• Gleichzeitiges Anzeigen von bis zu vier Scopes
• Formmaske „Superellipse“ auf jeden Clip anwenden
• Maske „Zeichnen“ auf jeden Clip anwenden, mit den Optionen linear, Bezier und B-Spline-Glätten
• Neue Form- und Farbmaskensteuerungen für jeden Effekt
• Sofort den Alpha-Kanal für jede Effektmaske anzeigen
• Eigene Effekte als Voreinstellungen für den Schnellzugriff speichern
• „Farbtafel“ wurde in den neuen Effekt „Farbkorrektur“ integriert 
• Bearbeitungsreihenfolge des Farbkorrektureffekts ändern
• Verbessertes Keyframing mit besserer Bewegungsglättung
• Verbesserter optischer Fluss für faszinierende Zeitlupeneffekte bei mehr Inhalten
• Bessere Leistung des FxPlug-Plug-Ins und integrierter Effekte, die mehrere Bilder nutzen, wie Visual Echo oder Trails

Kameraformate
• Panasonic AVC-Ultra Codec-Familie
• Sony XAVC-S
• Import der Formate Sony XAVC und XDCAM ohne eigenes Plug-In
• JVC H.264 Long GOP
• GPU-beschleunigte RED RAW-Verarbeitung mit Unterstützung für duale GPUs
• Unterstützung für anamorphotische RED RAW-Formate

Weitere Funktionen
• Intelligente Sammlungen können auf Ereignis- und Mediathekebene verwendet werden
• Importfenster fasst alle Optionen in einer einzelnen Seitenleiste zusammen
• GPU-Rendern bei der Verwendung von „An Compressor senden“ mit Unterstützung für duale GPUs

Screenshots

Screenshot 1
Screenshot 2
Screenshot 3
Screenshot 4
Screenshot 5

Kundenrezensionen

Mittlerweile sehr ausgereift und zuverlässig

Wir nutzen FCPX professionell täglich an mehreren Schnittplätzen seit mehreren Jahren im Haus und sind mittlerweile sehr überzeugt von dem Produkt. Vor allem das Media-Management (Original, optimierte und Proxy-Clips in der selben Mediathek -letzere können bei Bedarf jederzeit wieder gelöscht und neu generiert werden; importieren aus Ordnern, etc. - wir benutzen pro Projekt jeweils eine Mediathek), Multicam-Schnitt und die Nutzeroberfläche überzeugen uns. Abstürze können wir im Monat an einer Hand abzählen. Auch Templates mit Motion funktionieren in unserem Fall sehr gut, auch wenn das Editing der Templates in FCPX nicht immer flüssig ist. Die Farbkorrektur und der Text-Editor könnten besser sein und bis heute läuft das Plugin Looks von Red Giant leider nicht astrein. Aber ansonsten: Uneingeschränkte Empfehlung!

Bug Update läuft gut

Also eines könnt ihrJungs von FinalCutProX: einen Bug durch einen anderen ersetzen. Das wars dann auch schon.
Wer „zufrieden“ mit Version 10.2.2 war, sollte bleiben.
Wieder einmal dachte ich, es kann doch mit 10.2.3 nur besser werden, wieder einmal hatte ich Unrecht.

Wie gehabt. Top!!!

Die beste Schnitt- Software mit der ich gearbeitet habe. Weiter so.

Final Cut Pro
Im Mac App Store anzeigen
  • 299,99 €
  • Kategorie: Video
  • Aktualisiert:
  • Version: 10.2.3
  • Größe: 2.83 GB
  • Sprachen: Deutsch, Englisch, Französisch, Japanisch, Spanisch, Vereinf. Chinesisch
  • Entwickler:

Kompatibilität: OS X 10.10.4 oder neuer, 64-Bit-Prozessor

Kundenbewertungen

Aktuelle Version:
Alle Versionen: