Screenshots

Beschreibung

Mit einer übersichtlichen Benutzeroberfläche und intuitiven Bearbeitungsfunktionen bietet iMovie alles, was Sie benötigen, um Geschichten besonders eindrucksvoll zu erzählen. Navigieren Sie in Ihrer Videomediathek, teilen Sie schöne Momente mit Anderen und erstellen Sie ansprechende Filme, die Sie bis zu einer Auflösung von 4K bearbeiten können. Sie können mit der Bearbeitung auf einem iPhone oder iPad beginnen und auf einem Mac den Film fertigstellen. Anschließend können Sie den Film für seine große Premiere in iMovie Theater auf all Ihren Geräten ansehen.

Videos schnell sichten und teilen
• Übersichtliche Anzeige aller Videoclips und Fotos an einem Ort
• Einfaches Weitergeben von Clips oder Clipausschnitten
• Importieren im Hintergrund für sofortiges Ansehen und Teilen von Videos

Trailer à la Hollywood
• Auswahl aus 29 Trailervorlagen mit fantastischen Grafiken und Original-Soundtracks von einigen der weltweit bekanntesten Filmkomponisten
• Anpassen von Filmstudiologos, Darstellernamen und Abspanntexten
• Auswählen der besten Videos und Fotos für Ihren Trailer mit animierten Drop-Zones

Wunderschöne Filme in 4K und HD erstellen
• Filme mit einer Auflösung von bis zu 4K aus Filmmaterial vom iPhone 6s, einer GoPro und anderen Ultra HD-Kameras erstellen, die mit dem Mac kompatibel sind (1)
• Unterstützung von Filmen in 1080p HD mit 60 Bildern pro Sekunde für flüssige, realtitätsnahe Action-Szenen
• Importieren und bearbeiten Sie Filme und Trailer, die Sie mit iMovie auf einem iPhone oder iPad begonnen haben und nun auf Ihrem Mac fertigstellen wollen
• Optimieren von Filmen durch Hinzufügen von Titeln, Übergängen und 3D-Weltkugeln und Reisekarten
• Beschleunigen und Verlangsamen von Szenen mit Zeitraffer- und Zeitlupeneffekten
• Erstellen Sie ausgefeilte Effekte (Bild-in-Bild, Nebeneinander und Greenscreen)
• Erstellen von Soundtracks aus integrierten Musik- und Audioeffekten, Songs aus der eigenen iTunes-Mediathek, in GarageBand aufgenommenen Songs und eigenen Sprechertexten

Präzises Anpassen jedes Clips
• Sofortiges Verbessern von Optik und Ton von Videos mit nur einem Klick
• Optimieren von Videos mit benutzerfreundlichen Farbsteuerungen
• Stabilisieren verwackelter Aufnahmen für ein besseres Videoerlebnis
• Automatisches Einzoomen auf Gesichter und Schwenken über Panoramafotos mit dem Ken Burns-Effekt
• Auswahl aus 48 witzigen Video- und Audioeffekten

Mit iMovie Theater überall ansehen
• Füllen von iMovie Theater mit Posterbildern beim Teilen von Clips, Filmen und Trailern
• Zugreifen auf iMovie Theater auf allen Geräten mit iCloud
• Ansehen von iMovie Theater auf dem eigenen HD-Fernseher über Apple TV

Mit Freunden und Familie teilen
• Videos mit Mail Drop nach Anmeldung bei iCloud als E-Mail senden
• Direkt auf YouTube mit einer Auflösung von bis zu 4K bereitstellen
• Filme direkt auf Facebook und Vimeo veröffentlichen
• Bereitstellen beliebiger Videoframes als Bild

iOS-Entwickler: Erstellen einer Vorschau der eigenen Apps für den App Store
• Importieren von Aufzeichnungen von iPhone- und iPad-Bildschirmaktionen, die mit QuickTime Player aufgezeichnet wurden
• Hervorheben von Funktionen mit 11 animierten Titeln, mit denen die Funktionsweise von Apps demonstriert werden kann
• Exportieren fertiger Videos mit der Bereitstellungsoption „App-Vorschau“


(1) Der 4K-Export benötigt einen Mac von 2011 oder neuer mit mindestens 4 GB RAM. Die 4K-Wiedergabe in voller Auflösung wird auf einem iMac mit Retina-Display und Mac Pro (2013 oder neuer) mit angeschlossenem 4K-Display unterstützt.

Neuheiten

Version 10.1.9

• Die App-Vorschau-Erstellung unterstützt jetzt iPhone X und zusätzliche iPad-Auflösungen
• Behebt ein Problem, das unter Umständen die Anmeldung an Facebook verhindert hat
• Behebt ein Problem, durch das HEVC-Videoclips und HEIF-Fotos schwarz angezeigt werden konnten
• Behebt ein Problem, durch das beim Import von bestimmten SD-Karten und AVCHD-Kameras das Importdatum als Aufnahmedatum verwendet wurde
• Behebt ein Wiedergabeproblem mit Sound Designer 2-Dateien
• Behebt ein Problem, durch das sich iMovie beim Beenden der App eventuell aufhängen konnte
• Behebt ein Problem, durch das die Steuerelemente für Deckkraft nicht angezeigt wurden, wenn iMovie auf Deutsch oder Polnisch verwendet wurde
• Behebt ein Problem, durch das bestimmte iMovie-Projekte nicht an Final Cut Pro gesendet werden konnten
• Behebt ein Problem, durch das Medien auf dem iMac Pro eventuell langsamer importiert wurden
• Verbessert die Stabilität beim Arbeiten mit Camtwist Studio

Bewertungen und Rezensionen

2.9 von 5

239 Bewertungen

239 Bewertungen

Tolles Programm, kinderleicht zu bedienen

Cerise58

Wir nutzen iMovie seit etwa 15 Jahren, logischerweise in verschiedenen Versionen. Es bietet sehr gute Möglichkeiten sowhl kurze Clips zu erstellen als auch lange Filme (von z.B. Musikschul-Aufführungen), in denen ich die externen Audio-Aufnahmen mit den Filmaufnahmen synchronisieren kann und sich sogar die Geschwindigkeiten aufeinander exakt abstimmen lassen (das habe ich bereits vor 10 Jahren gemacht!).
Inzwischen arbeiten meine Kinder damit (12 und 13 Jahre). Ihre Einarbeitungszeit in das Programm war erstaunlich kurz, jetzt kombinieren sie wie selbstverständlich Szenen mit Musik und Geräuschen, lassen Szenen rückwärts laufen oder dehnen sie und so weiter. Also durchaus ‚kinderleicht‘.
Allerdings ist so ein Programm grundsätzlich sehr komplex und viele Möglichkeiten können sie noch nicht durchdringen.
Das Programm hat bis jetzt jede meiner Kameras erkannt und ausgelesen. Es kann meine favorisierten Dateiformate exportieren in unterschiedlichen Qualitäten. Für ein ‚kostenloses‘ Programm ist das schon genial. Ich habe mir oft überlegt, ob ich ‚FinalCut‘ für die Bearbeitung der Aufführungen kaufen soll, aber es war einfach nicht notwendig. Das ist etwas für den professionellen Bereich.

Leichte Bedienung und bei simplem Umfang

ZappoB

Für eine kostenlose Videobearbeitung schlägt sich iMove recht gut, die Bedienung ist simpel und flott, der Funktionsumfang entsprechend eingeschränkt. Für meine Tutorial-Videos ist es aber absolut ausreichend und die wenigsten Hobby-Filmer werder mehr benötigen. Einige Automatismen, wie z. B. das automatische Absenken der Musik, wenn gesprochene Texte eingefügt werden, sind sehr praktisch. Ich habe bislang einige Projekte damit erstellt und bin sehr zufrieden mit der einfachen Funktionsweise.

Okay …..?!

roverredd

Apple versucht hier auf die einfache Weise seinem Ruf als Gestaltungsprofi in Sachen Bild gerecht zu werden. Ich habe in den letzten Jahren an Videobearbeitungssoftware viel ausprobiert und muss sagen, dass sich die Bedienungskonzepte sehr ähneln. Man versucht es dem Benutzer leicht zu machen. So auch hier, allerdings geht Apple da wieder seinen eigenen Weg, der gewöhnungsbedürftig ist und sich im hier Detail von der Konkurrenz unterscheidet. Schlecht ist iMovie deswegen nicht, aber eben anders und das macht in der Bedienung viel aus. Ich werde sehen, wie weit ich damit komme.

Informationen

Anbieter
Apple Distribution International
Größe
2.3 GB
Kategorie
Video
Kompatibilität
Sprachen
Deutsch, Dänisch, Englisch, Finnisch, Französisch, Griechisch, Indonesisch, Italienisch, Japanisch, Katalanisch, Koreanisch, Kroatisch, Malaiisch, Niederländisch, Norwegisch, Polnisch, Portugiesisch, Rumänisch, Russisch, Schwedisch, Slowakisch, Spanisch, Thai, Tradit. Chinesisch, Tschechisch, Türkisch, Ukrainisch, Ungarisch, Vereinf. Chinesisch, Vietnamesisch
Alter
Kennzeichnung: 4+
Copyright
© 1999-2001, 2003-2018 Apple Inc. All rights reserved.
Preis
Gratis

Support

  • Familienfreigabe

    Wenn die Familienfreigabe aktiviert ist, können bis zu sechs Familienmitglieder diese App verwenden.

Mehr von diesem Entwickler