Mac App Store

Der Mac App Store bietet die einfachste Art, um Apps für Ihren Mac zu finden und zu laden.

Zum Laden von Mellel aus dem Mac App Store benötigen Sie einen Mac mit OS X 10.6.6 oder neuer. Weitere Informationen.

Mellel

von RedleX

Öffnen Sie den Mac App Store, um Apps zu kaufen und zu laden.

Beschreibung

Mellel ist ein hochentwickeltes, lang erprobtes und zuverlässiges Textverarbeitungsprogramm, das speziell entwickelt wurde, um lange und komplizierte Dokumente, Bücher, Manuskripte, Dissertationen usw. zu bearbeiten.

Check out Mellel for iPad - Mellel for Mac young and nimble brother product, supporting display of all Mellel's features.

Mellel ist mit einem ausgezeichneten Set von Werkzeugen für diese Arbeit ausgestattet, indem Ihnen ermöglicht wird, auch den kleinsten Aspekt Ihrer Fussnoten, Track-Änderungen, Querverweise, Inhaltsverzeichnisse, Zitate, Bilder, Bibliografien, Sortierungen, Ausdrucksweisen, Verzeichnisse usw. zu kontrollieren, während alles unter Kontrolle gehalten wird durch den hervorragenden Outline-Bereich.

FEATURES

Allgemeines
• Ein wirkliches Arbeitstier für lange Dokumente
• Vertrauenswürdig und zuverlässig
• Bietet wahre mehrsprachige Unterstützung

Hochentwickelte Schreib-Werkzeuge
• Die besten Werkzeuge für Fuss- und Endnoten
• Hervorragende Querverweis-Features
• Hochentwickelte Kopfzeilen und Titel
• Ausgezeichnete Bibliografie-Unterstützung
• Inhaltsverzeichnis
• Wort-Zählung
• Absatz-Stile
• Buchstaben-Stile
• Grafik- und Bild-Unterstützung
• Fortlaufende Kopfzeilen (Kapitel-Titel)

Managen Sie Ihr Dokument
• Provisorische Outline-Übersicht
• Zuverlässige Track-Änderungen
• Stil-Sets, um die Stilarten zu organisieren
• Finden und Ersetzen nach Belieben

Neue Funktionen von Version 3.4.4

• Improved support for font substitution with Coptic text
• Added Coptic, Thai and Lao scripts to secondary font script list
• Updated German hyphenation dictionary
• Added support for ')' bracketing for citations
• Fixed issues that caused bad/mis positioning of palettes when switching to split view on El Capitan and in other cases
• Fixed an issue that caused Mellel to crash when closing a window while in fullscreen mode
• Fixed an issue when selecting a font family for the first time while in the find/replace fields would result in the family popup menu jumping back to the first menu
• Fixed rendering of Thai text in the Outline and other places in the UI
• Fixed an issue that caused italics to spread over to the entire citation on the second, third, etc bibliography scans when the final citation starts with italics
• Fixed all sorts of issues with setting up and adjusting the markers submenu (edit menu), palette and keyboard shortcuts when the focus is in the find/replace fields
• Fixed an issue that caused incorrect text entry when typing quickly in Korean fast in big and slow documents
• Fixed an issue that caused the character attribute description in "replace styles" not to include the marker attribute
• Allowing and preserving (not converting to normal text) percent encoded text in URL (if web)
• Adjusting zoom level after showing/hiding the palettes with full-screen mode

Screenshots

Screenshot 1
Screenshot 2
Screenshot 3
Screenshot 4
Screenshot 5

Kundenrezensionen

Nach wie vor

für alle empfehlenswert, die sich auf die „etwas andere“ Bedienung einlassen wollen und können. Aber: war es nicht dieses „etwas anders“, das den Mac ausmacht(e)?
Manches Konzept scheint dabei z. B. Microsoft Word ähnlich zu sein, geht dabei aber durchaus auch über dessen Möglichkeiten (so sie „unter Last“ überhaupt stabil funktionieren) hinaus.
Gut, manchmal kämpft man auch eine Zeit lang, um das, was einfach erschien, umsetzen zu können. Aber das stellt sich oft als „du mußt deine Tasse leeren, bevor du meinen Tee genießen kannst“ heraus.

Was aber – in der aktuellen Version - überhaupt nicht funktioniert: Kopf- und Fußzeilen formatieren. Denn da beziehen sich die Einstellungen auf ein „geheimes“ Koordinatensystem, hängen mal von den Seitenrändern (das, was man bei den Seiteneinstellungen wählt), mal von den Rändern der Seite (des „Papiers“), ab. Wer es ausporbieren mag, sollte einfach einmal ein zweiseitiges Layout (gerade/ungerade Seiten) wählen und da, mit welchem Trick auch immer, an den Enden einer Zeile (Innen- bzw. Außenseite) z. B. die Seitenzahl einzufügen versuchen. Und das dann mit einer durchgehenden Unterstreichung (wie man sie in manchen Büchern sehen kann). Egal was man anstellt: diese Seitenzahlen werden nur selten am Rand, auf der gegenüberliegenden Seite aber meist in einer zweiten Zeile, eingerückt und fernab vom gewünschten Ort, erscheinen.
Möglicherweise liegt das am Konzept mit den Quellen der jeweiligen Einstellungen. Programminterne treffen auf lokalisierte Versionen, welche aber zumindest bei diesen Fällen z. T. überhaupt nicht zugänglich sind, während das Programm „im Betrieb“ dann anscheinend „je nach Laune“ die eine oder andere Quelle benutzt. Völlig unmöglich ist es damit, wenn man (wegen einer gewissen Konsistenz) auch noch gerne aufeinander aufbauende Einstellungen für einzelne Absatzarten verwenden möchte.

Mellel
Im Mac App Store anzeigen
  • 38,99 €
  • Kategorie: Produktivität
  • Aktualisiert:
  • Version: 3.4.4
  • Größe: 101 MB
  • Sprachen: Deutsch, Bokmål Norwegian, Dänisch, Englisch, Finnisch, Französisch, Griechisch, Hebräisch, Italienisch, Japanisch, Niederländisch, Portugiesisch, Rumänisch, Russisch, Spanisch, Tschechisch, Vereinf. Chinesisch
  • Entwickler:

Kompatibilität: OS X 10.6 oder neuer

Kundenbewertungen

Wir haben noch nicht genügend Bewertungen erhalten, um einen Durchschnittswert für die aktuelle Version dieses Artikels anzeigen zu können.
Alle Versionen: