Screenshots

Beschreibung

Die Warn-App NINA (Notfall-Informations- und Nachrichten-App) warnt Sie deutschlandweit vor Gefahren, auf Wunsch auch für Ihren aktuellen Standort. Bei Fragen oder Problemen stehen wir Ihnen unter NINA@bbk.bund.de gerne zur Verfügung.

Technischer Ausgangspunkt für NINA ist das modulare Warnsystem des Bundes (MoWaS). Dieses wird vom BBK für bundesweite Warnungen des Zivilschutzes betrieben. Seit 2013 können auch alle Lagezentren der Länder und viele bereits angeschlossenen Leitstellen von Städten und Kommunen das Warnsystem nutzen (http://www.bbk.bund.de/DE/NINA/Warnung/Warnung.html).

HINWEIS: nicht überall sind auch Warnmeldungen zu lokalen Ereignissen erhältlich. Bitte informieren Sie sich bei Ihrem Landkreis oder Ihrer Stadt, welche Möglichkeiten zur Warnung der Bevölkerung dort eingesetzt werden.

Mit NINA erhalten Sie:
• Warnmeldungen des Bevölkerungsschutzes mit Handlungsempfehlungen
• Wetterwarnungen des DWD (deutschlandweit für alle Landkreis und Städte)
• Hochwasserinformationen (deutschlandweit auf Bundeslandebene)
• allgemeine Notfalltipps, damit Sie sich und andere vor möglichen Gefahren schützen können.

Mit NINA können Sie Orte auswählen, für die Sie Warnmeldungen erhalten möchten. Diese werden in der Übersicht „Meine Orte“ angezeigt. Im Einstellungsmenü können Sie festlegen, bei welcher Warnstufe Sie per Push-Benachrichtigung informiert werden sollen. Optional können Sie auch Warnmeldungen für Ihren aktuellen Standort erhalten. Dabei werden keine Standortdaten auf unseren Servern gespeichert. Bitte beachten Sie: Um standortbezogene Warnungen korrekt darstellen zu können, muss NINA Ihren Standort bestimmen können. Bei schlechtem Empfang kann es zu fehlerhaften Anzeigen kommen.

Das Gefahrengebiet einer Warnmeldung kann in der Kartenansicht angezeigt werden. Die Hochwasserinformationen werden aktuell nur auf Bundeslandebene herausgegeben. In der Karte werden alle vorliegenden Warnmeldungen angezeigt, auch wenn Sie den Ort nicht ausgewählt haben.

Die Notfalltipps enthalten Empfehlungen zu Themen wie Hochwasser, Unwetter, Stromausfall, Feuer und besondere Gefahrenlagen. Informieren Sie sich, wie Sie sich auf solche Ereignisse vorbereiten können. Ebenso finden Sie Verhaltenshinweise für den Fall, dass Sie von einem Ereignis betroffen sind. Mit den praktischen Checklisten können Sie gleich loslegen.

Hinweise zu den Berechtigungen in der App:
Daten speichern: Die App verfügt über einen Offline-Modus, um auch bei mangelnder Internetverbindung (nach dem erstmaligen Download) Zugriff auf die Notfalltipps und bereits vorhandene Warnungen und Informationen zu ermöglichen. Dazu ist es erforderlich, die Offline-Inhalte im Dateisystem anzulegen. Die App liest keinerlei weitere Daten von Ihrem Gerät aus.

Eigener Standort: Warnmeldungen für Ihren aktuellen Standort sind nur bei Nutzung von GPS, WLAN und anderen Geolokalisierungsdiensten möglich. Haben Sie diese Dienste auf Ihrem Gerät deaktiviert, können Sie keine standortbezogenen Warnmeldungen erhalten.

Sie haben Fragen zur Warn-App NINA oder möchten uns Ihr Feedback geben? Dann wenden Sie sich bitte an nina@bbk.bund.de. Weitere Informationen erhalten Sie auch unter http://www.bbk.bund.de/NINA.

Wichtig:
Warnungen und Informationen können Sie nur mit einer Datenverbindung (per WLAN oder mobil) empfangen. Verfügt Ihr Gerät über keine Datenverbindung, wird der letzte auf dem Gerät gespeicherte Stand angezeigt.

Warnmeldungen für Ihren Standort können nur korrekt angezeigt werden, wenn die App im Hintergrund liegt, also nicht geschlossen ist. Nach Aussage von Apple können einzelne Apps aber auch vom Betriebssystem geschlossen werden. Dies ist nicht vorhersehbar und auch nicht kontrollierbar. Dadurch können wir nicht garantieren, dass jede standortbezogene Warnung auch wirklich auf dem Gerät angezeigt wird.

Die fortwährende Nutzung von GPS im Hintergrund kann die Lebensdauer des Akkus stark verringern.

Neuheiten

Version 2.1.1

-Ein Fehler, der dazu führte, dass falsche Warntöne abgespielt werden, wurde behoben
-Technische Verbesserungen

Bewertungen und Rezensionen

2.9 von 5

235 Bewertungen

235 Bewertungen

Prinzipiell gute Idee

R0r3ch4ch

Hallo, prinzipiell ist die App eine gute Idee, bisher hat Sie alles zuverlässig gemeldet, allerdings hab ich da Gefühl, das die Meldungen stark zugenommen haben. Entweder wurde die App empfindlicher oder es ist tatsächlich mehr geworden. Generell ist die App Bedienerfreundlich und gut verständlich. Beinhaltet auch nützliche Tipps. Einen Stern Abzug gibt es, da seit der Installation der App rechts oben durchgehen der Pfeil für die GPS Ortung an ist obwohl kein Standort hinterlegt ist und die App auch geschlossen ist. Bisher konnte ich aber keinen höheren Stromverbrauch feststellen.

Wir hatten Sturm aber Nina blieb stumm

Mnbvbayern

Sehr heftiger Sturm heute morgen, Nina zeigt aber seit Wochen nur Hochwasser...
was soll man mit so einer App?
Nina meldet jetzt wieder aktuell entsprechend der Wetterlage. Somit korrigiere ich meine Bewertung

Entwickler-Antwort

Hallo, es gab ein technisches Problem bei den Wetterwarnungen, diese wurden zwischenzeitlich behoben. Sollten Sie weiterhin keine Wetterwarnungen erhalten, wäre ich für eine kurze Info, gerne über NINA@bbk.bund.de dankbar. Mit freundlichen Grüßen NINA-Helpdesk

An sich recht gute App

Chrisi W.

Bis auf 1. Push- Nachrichten funktionieren nicht auch 2. keine akustische Meldung
I-Phone 7 32GB. IOS. 11.2.2
Hatte aber mit Vorgängersoftwareständen auch nicht geklappt,
Was stört ist die Hochwasermeldung für das gesamte BUndesland nicht nur für den Bereich , aber das ist ja in Bearbeitung.....

Informationen

Anbieter
Bundesamt fuer Bevoelkerungsschutz und Katastrophenhilfe
Größe
41.3 MB
Kategorie
Dienstprogramme
Kompatibilität
Erfordert iOS 8.0 oder neuer. Kompatibel mit iPhone, iPad und iPod touch.
Sprachen
Deutsch
Alter
Kennzeichnung: 4+
Standort
Diese App verwendet möglicherweise deinen Standort, selbst wenn sie nicht geöffnet ist. Dadurch kann sich die Batterielaufzeit verkürzen.
Copyright
© Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe, 2015
Preis
Gratis

Support

  • Familienfreigabe

    Wenn die Familienfreigabe aktiviert ist, können bis zu sechs Familienmitglieder diese App verwenden.

Das gefällt dir vielleicht auch