iPhone-Screenshots

Beschreibung

Das kann die App:

Mit der App „Was ich esse“ kann ich festhalten, was und wie viel ich den Tag über gegessen und getrunken habe. Der Produktkatalog enthält über 700 Lebensmittel und Speisen mit Bildern. Falls trotzdem etwas fehlt, kann ich es selbst fotografieren, einen Namen geben und es hinzufügen – natürlich erscheint das neue Produkt nur auf meinem persönlichen Smartphone.
Die „eingecheckten“ Lebensmittel werden automatisch in die Ernährungspyramide des BZfE einsortiert und in ein Wochenprotokoll übertragen; denn nicht jeder Tag muss perfekt sein, sondern die Woche zählt.

Ich entscheide selbst, ob ich mich an den wissenschaftlichen Empfehlungen der Ernährungspyramide orientiere oder eigene Schwerpunkte setze. Wenn ich bestimmte Lebensmittel oft zu essen vergesse, kann ich mich daran erinnern lassen.
Meine individuelle Ernährungspyramide kann ich über facebook und twitter posten und teilen.
Was die App sonst noch macht? Finde es heraus!


Was ist die Ernährungspyramide des BZfE?

Die Ernährungspyramide ist ein einfaches und alltagstaugliches Modell, mit dem jeder sein Ess- und Trinkverhalten prüfen und optimieren kann. Sie ist wissenschaftlich abgesichert und berücksichtigt den eigenen Geschmack und individuelle Gewohnheiten.
Die Ernährungspyramide zeigt, welche Mengen pro Tag von den einzelnen Lebensmitteln empfohlen werden. Sie besteht aus Bausteinen und ist in drei farbige Ebenen unterteilt. Die Ampelfarben zeigen, ob die Lebensmittel reichlich, mäßig oder in geringen Mengen gegessen oder getrunken werden können. Jeder Baustein steht für eine Portion. Die Portionen werden mit den Händen abgemessen.

Die App arbeitet mit dem Handmaß als Portionenmodell; das heißt kein Kalorienzählen und kein aufwändiges Abwiegen. Was kompakt ist und in eine Hand passt, entspricht einer Portion, zum Beispiel ein Apfel. Kleinstückige oder zerkleinerte Lebensmittel, wie Brokkoliröschen, werden mit zwei Händen zur Schale geformt abgemessen. Das Portionenmodell, aber auch die Ernährungspyramide und die einzelnen Lebensmittelmittelgruppen werden in der App mit vielen Abbildungen erläutert.


Wer ist das BZfE?

Das Bundeszentrum für Ernährung, kurz BZfE, ist eine Abteilung der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung, einer nachgeordneten Behörde des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft.

Feedback senden Sie bitte an: app@aid.de

Neuheiten

Version 2.4

Die App wurde an das Bundeszentrum für Ernährung (BZfE) angepasst. Im Jahr 2017 ist der aid infodienst e. V. in das neu gegründete BZfE übergegangen. Das BZfE ist eine Abteilung in der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung, einer nachgeordneten Behörde des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft.

Bewertungen und Rezensionen

4.1 von 5
476 Bewertungen

476 Bewertungen

tomufmnbg ,

Fast Perfekt

Gerade für die, die sich nach den Feiertagen anschauen und mal wieder feststellen - „eigentlich müsste man mal was machen“ - ist die App ziemlich gut. Sie ist eben einfach gestrickt und leicht verständlich. Einziges Problem - und deswegen auch ein Stern Abzug - sind die Benachrichtigungen. Die kommen wahllos und berücksichtigen nicht das, was man schon eingetragen hat. Wenn man die Portion Fleisch/Fisch schon eingecheckt hat, kann es passieren, dass einem die App eine Stunde später daran erinnert, dass man mal wieder Fleisch/Fisch essen könnte und das ist für jemanden, der sich da einschränken muss sehr unschön. Man freut sich kurz und denkt sich - toll, ich habe noch eine Portion Fleisch - aber ein Blick in die Pyramide und das Gesicht wird lang. Oft kommen auch Benachrichtigungen, obwohl man gerade erst gegessen und eingecheckt hat. Da sollten die Entwickler noch mal schauen, ob man das nicht verbessern kann.

Borkason1 ,

Gute App mit Verbesserungsbedarf

Die App ist ist gut. Die Lebensmittelliste der App ist umfangreich. Allerdings gehen einige Lebensmittel seltsam in der Pyramide auf. Was woanders als Getränk durchgeht, wird hier nur bei Extras gewertet. Nur Wasser, Tee und Kaffee werden bei den Getränken gewertet. Säfte (Karotte mit Honig z.B.) wird dagegen nur bei Zucker und Gemüse berücksichtigt. Aber dann schaffe ich kaum meine zwei Liter am Tag! Und ich trinken viel Wasser! Getreidedrinks (wie Haferdrink z.B.) muss man nachpflegen. Aber die Nachpflege ist easy! Dabei kann man auch die Lebensmittelgruppe bestimmen. Allerdings ist die Pyramidenanzeige verbesserungswürdig. Die Möglichkeit, die Pyramide zu zoomen wäre perfekt, denn die Anzeige ist sehr klein. Die Aktualität ist nicht die beste. So muss ich immer erst die Pyramide vom Vortag auswählen, im die tagaktuelle Pyramide sehen zu können. Da wäre ein Button „aktualisieren bei der Pyramide hilfreich!

BIETQLO ,

Eigentlich super, aber...

Schade, dass das letzte Update vor nun bereits acht Monaten gelaufen ist, seitdem funktioniert die Tagespyramide nicht mehr richtig. Man bekommt einen Riesenschreck, wenn man auf die Pyramide klickt, denn man bekommt angezeigt, was man angeblich schon alles gefuttert haben soll. Erst, nachdem man sich den Vortag angesehen und dann wieder auf den aktuellen Tag geklickt hat, sieht man, was man tatsächlich eingegeben hat. Das ist wirklich sehr ärgerlich. Dann sind einige Gerichte nicht mit den zugehörigen Bildern zu vereinbaren, Nasi Goreng ist hier zum Beispiel ein Spaghettigericht mit Garnelen?! Außerdem sind viele heutzutage gängige Sachen wie beispielsweise Porridge nicht voreingenommen - ständig alle Komponenten einzeln eingeben zu müssen macht die App für den eigentlichen Zweck nahezu unbrauchbar.
Das Alles ist wirklich sehr schade, zumal die Idee hinter der App wirklich toll ist und mit ein bisschen Engagement wirklich sehr hilfreich sein könnte.

Informationen

Anbieter
aid infodienst e. V.
Größe
122.3 MB
Kategorie
Essen und Trinken
Kompatibilität

Erfordert iOS 9.3 oder neuer. Kompatibel mit iPhone, iPad und iPod touch.

Sprachen

Deutsch

Alter
Kennzeichnung: 4+
Copyright
© Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung
Preis
Gratis

Support

  • Familienfreigabe

    Wenn die Familienfreigabe aktiviert ist, können bis zu sechs Familienmitglieder diese App verwenden.

Mehr von diesem Entwickler

Das gefällt dir vielleicht auch