Alcest

Die französische Band Alcest wurde 1999 vom Black-Metal-Musiker Neige (eigentlich Stéphane Paul) im Teenageralter gegründet. Neige, damals noch Teenager, spielte bei Peste Noire Schlagzeug und begann Alcest als Solo-Seitenprojekt. Das erste Demo war noch ganz dem Black Metal verhaftet, aber ab 2005 reduzierte er diese Elemente und verband stattdessen Metal-Sounds mit sphärischen Shoegaze-Klängen und Post-Rock-Ansätzen. 2007 erschien mit Souvenirs d'un autre monde das Debütalbum von Alcest, es folgten Écailles de Lune (2010) und Les Voyages de l'Âme (2012). Teils wurde Neige live und im Studio von Gastmusikern begleitet, aber erst 2010 kam mit Drummer Winterhalter ein festes zweites Gruppenmitglied dazu. Auf dem Album Shelter (2014) fielen die Metal-Elemente ganz zugunsten eines verträumten Indie-Pop-Sounds weg, aber schon der Nachfolger Kodama (2016) setzte wieder härtere Sounds ein.

Top-Titel

Neuerscheinung

Neuerscheinung