Top-Titel

Essenzielles Album

Musikvideos

Singles und EPs

Infos zu Anna Depenbusch

Die Popsängerin und Liedermacherin Anna Depenbusch wurde am 17. Oktober 1977 in Hamburg geboren. Schon seit 2003 ist sie unter dem Pseudonym Anastasica Teil des Chillout-Projekts Max Melvin; ihr eigenes Debütalbum Ins Gesicht, eine Mischung aus Pop und Chanson, erschien 2005 bei Rintintin Musik. Die ausgekoppelte Single "Heimat" wurde für den Deutschen Musikautorenpreis nominiert. Ihr zweites Album Die Mathematik der Anna Depenbusch erschien 2011 und belegte Platz 25 in den deutschen Charts. Da die Platte so erfolgreich war, nahm Depenbusch ihre Lieder im selben Jahr nochmals nur mit Klavierbegleitung auf; das Resultat erschien unter dem Titel Die Mathematik der Anna Depenbusch in Schwarz-Weiß. 2012 kam ihr Album Sommer aus Papier heraus, das gleich auf Platz 34 der deutschen Albumcharts landete. Im selben Jahr erhielt sie den Fred-Jay-Preis und den Deutschen Chanson-Preis.

HEIMATORT
Hamburg, Germany
GENRE
Pop
GEBURTSDATUM
17. Okt. 1977

LÄUFT JETZT