iTunes

Der iTunes Store wird geöffnet.Falls iTunes nicht geöffnet wird, klicken Sie auf das iTunes Symbol im Dock oder auf dem Windows Desktop.Progress Indicator
Der iBooks Store wird geöffnet.Falls iBooks nicht geöffnet wird, klicken Sie im Dock auf die iBooks-App.Progress Indicator
iTunes

iTunes is the world's easiest way to organize and add to your digital media collection.

iTunes wurde auf Ihrem Computer nicht gefunden. Jetzt iTunes laden, um Hörproben von [?] abzuspielen und diese Titel zu kaufen.

iTunes ist schon installiert? Klicken Sie auf „Ich habe iTunes“, um es jetzt zu öffnen.

I Have iTunes Gratis-Download
iTunes für Mac + PC

Lorde

In iTunes ansehen

Um eine Hörprobe eines Songs abzuspielen, fahren Sie mit der Maus über den Titel und klicken Sie auf die Wiedergabe-Taste. Öffnen Sie iTunes, um Musik zu kaufen und zu laden.

Biografie

Die neuseeländische Popsängerin Lorde wurde am 7. November 1996 als Ella Yelich-O'Connor in Devenport geboren. Ihre musikalische Karriere begann schon in ihren frühen Teenagerjahren, als eine Videoaufzeichnung ihrer Teilnahme bei einem schulischen Talentwettbewerb die Aufmerksamkeit von Universal erregte, die sie daraufhin unter Vertrag nahmen und förderten. Goodnight-Nurse-Sänger Joel Little produzierte einige Songs für sie, als sie 15 war; mit 16 erschien dann ihre erste EP The Love Club, die es Anfang 2013 auf Platz 2 der neuseeländischen Albumcharts schaffte - wobei die Single "Royals" sogar bis an die Spitze der Hitparade gelang und bei YouTube über 20 Millionen Klicks sammeln konnte. Nach einer weiteren EP (The Tennis Court) folgte im September 2013 dann ihr Debütalbum Pure Heroine, das Vergleiche mit jungen Singer/Songwriterinnen wie Adele und Lana Del Rey anregte und in Neuseeland und Australien auf Platz 1 gelangte, in England und Amerika in die Top Ten kam und in Deutschland und Österreich in die Top 20 einstieg.

Toptitel

Geburtsname:

Ella Yelich-O'Connor

Geboren:

07. November 1996 in Auckland, New Zealand

Genre
Jahre aktiv:

'10s

Einflüsse

Zeitgenossen