Manu Chao

Manu Chao war am Beginn der alternativen lateinamerikanischen Bewegung in den 80er Jahren beteiligt -- obwohl diese damals noch nicht so hieß -- und in seinen späteren Arbeiten schlug er interkulturelle Schneisen zwischen verschiedenen Stilen und geographischen Grenzen. Chaos Mano Negra, eine mehrsprachige und auch ausgesprochen multi-kulturelle Band mit einem Stil, der sich stark an den Punkrock der the Clash anlehnt, war in Europa und Südamerika sehr beliebt. Später gründete er Radio Bemba Sound System, gab aber 1998 auch sein Debüt als Solist mit Clandestino heraus. Proxima Estacion: Esperanza (2001), das Live-Album Radio Bemba Sound System (2002), das französische Sibérie M'était Contéee und La Radiolina (2007) schlossen sich an. ~ Chris Nickson

Toptitel

Neuerscheinung

Topfilme