iTunes

Der iTunes Store wird geöffnet.Falls iTunes nicht geöffnet wird, klicken Sie auf das iTunes Symbol im Dock oder auf dem Windows Desktop.Progress Indicator
Der iBooks Store wird geöffnet.Falls iBooks nicht geöffnet wird, klicken Sie im Dock auf die iBooks-App.Progress Indicator
iTunes

iTunes is the world's easiest way to organize and add to your digital media collection.

iTunes wurde auf Ihrem Computer nicht gefunden. Jetzt iTunes laden, um Hörproben von [?] abzuspielen und diese Titel zu kaufen.

iTunes ist schon installiert? Klicken Sie auf „Ich habe iTunes“, um es jetzt zu öffnen.

I Have iTunes Gratis-Download
iTunes für Mac + PC

Steve Aoki

In iTunes ansehen

Um eine Hörprobe eines Songs abzuspielen, fahren Sie mit der Maus über den Titel und klicken Sie auf die Wiedergabe-Taste. Öffnen Sie iTunes, um Musik zu kaufen und zu laden.

Biografie

Der amerikanische DJ und Produzent Steve Aoki wurde am 30. November 1977 in Miami als Sohn des wohlhabenden Wrestlers und Restaurantbesitzers Rocky Aoki geboren. Zu Steves jüngeren Geschwistern zählt das Model Devon Aoki. Steve Aoki wurde auch als Gründer des Labels Dim Mak Records bekannt, das Musiker wie Gossip, Bloc Party und The Kills veröffentlichte. Aokis erste Mix-CD Pillowface & His Airplane Chronicles erschien 2007 und stellte ihn als partytauglichen Trendsetter-DJ vor. In den folgenden Jahren kümmerte er sich um zahlreiche Remixe, unter anderem für Michael Jackson, The Killers und Lenny Kravitz. 2012 kam sein eigenes Debütalbum Wonderland heraus, für das Aoki unter anderem mit Rivers Cuomo und Tiësto zusammenarbeitete. 2013 wurde sein Linkin-Park-Remix "A Light That Never Comes" als Single veröffentlicht, die es in Deutschland bis auf Platz 8 der Charts schaffte. 2014 folgte sein zweites Album Neon Future I, das an die Spitze der US-Dance-Charts kam.

Toptitel