iTunes

Der iTunes Store wird geöffnet.Falls iTunes nicht geöffnet wird, klicken Sie auf das iTunes Symbol im Dock oder auf dem Windows Desktop.Progress Indicator
Der iBooks Store wird geöffnet.Falls iBooks nicht geöffnet wird, klicken Sie im Dock auf die iBooks-App.Progress Indicator
iTunes

iTunes is the world's easiest way to organize and add to your digital media collection.

iTunes wurde auf Ihrem Computer nicht gefunden. Jetzt iTunes holen, um Inhalte aus dem iTunes Store zu laden.

iTunes ist schon installiert? Klicken Sie auf „Ich habe iTunes“, um es jetzt zu öffnen.

I Have iTunes Gratis-Download
iTunes für Mac + PC

Der Herr der Ringe

In der Übersetzung von Margaret Carroux

Dieses Buch ist mit iBooks auf Ihrem Mac oder iOS-Gerät und auf Ihrem Computer mit iTunes zum Download verfügbar. Bücher können mit iBooks auf Ihrem Mac oder iOS-Gerät gelesen werden.

Beschreibung

»Der Herr der Ringe« in zwei Sätzen: Einem jungen Hobbit Namens Frodo wird ein Ring anvertraut, von dem eine dunkle Macht ausgeht. Frodo macht sich mit seinen Freunden auf eine abenteuerliche Reise, um das von der zerstörerischen Kraft des Rings bedrohte Auenland zu retten.

Kundenrezensionen

DAS Buch schlechthin!

Hier gibt es tatsächlich Leute, die dieses Buch nicht gut bewertet haben. Entweder haben sie das Buch gar nicht erst gelesen, oder sind der Meinung das ist ja gar nicht so wie der Film. Ich kann nicht verstehen wie jemand diesem Buch weniger als fünf Sterne geben kann. Es ist das Buch schlechthin. Die Charaktere in diesem Buch werden von Tolkien ganz liebevoll bis ins Detail beschrieben ohne langweilig zu werden. Vor allem die höfliche Sprache der Völker untereinander und die Geschichte hinter den Menschen, Elben, Zwergen und Zauberern macht dieses Buch so überaus lesenswert. Tolkien schafft es einen mit diesem Buch in eine ganz tolle und ausführlich beschriebene Welt zu entführen. Die Geschichte wurde verfilmt, doch die Filme bringen nur einen Bruchteil des Buches zum Ausdruck. Obwohl die Filme mehrere Stunden lang sind, können Sie nur einen Auszug aus den Büchern liefern. So kann man beim Lesen ganz in Ruhe und stundenlang mit den Charakteren mitfiebern, mitreisen, mitleiden und mitkämpfen. Bis am Ende, es weiß ja wohl inzwischen jeder, das Gute gewinnt.

Die Liebe zum Detail, die Tolkien in diesem Buch an den Tag legt, ist unerreicht. Und dabei wird das Buch nie langweilig. Man kann es sogar an einem Stück lesen, wenn man genug Zeit dafür hat.

Ich kann nur jedem empfehlen, zuerst das Buch zu lesen und danach den Film zu sehen. Sonst wird einem von dem Film viel Fantasie genommen. Abgesehen davon weichen die Filme teilweise recht stark von dem Original ab.

Ich lese dieses Buch immer wieder gerne, und das nicht zum letzten Mal. Für mich ganz klar eines der besten Bücher überhaupt.

!Achtung! Ist eine Nachbearbeitung der Übersetzung von M. Carroux

Sehr ärgerlich,

leider wird durch den Verlag nicht darauf hingewiesen, dass es sich hier nicht um die ursprüngliche Übersetzung von M. Carroux handelt, sondern um eine nachbearbeitete Fassung durch Lisa Kuppler).

Zwar wurde hier behutsam versucht die neue Rechtschreibung zu ihrem Recht kommen zu lassen - es haben sich aber teils größere und gravierendere Fehler in der Überarbeitung eingeschlichen. Zumindest sollte Klett-Cotta darauf deutlich auf die Neuüberarbeitung hinweisen. (nur ein paar wenige Beispiele aus Kapitel 1):

Original : "..war Herr Drogo Beutlin; er gab nie Anlass zu Gerede, bis er ertrunken wurde." " Ertrunken wurde?", fragten mehrere Stimmen zugleich..
Nachbearbeitung : "..war Herr Drogo Beutlin; er gab nie Anlass zu Gerede, bis er ertrankt wurde." "Ertrankt wurde?" fragten mehrere Stimmen zugleich..

Original : .. weil er eine Schwäche für dessen Weinbuddeln hatte und der alte Gorbadoc eine mächtig üppige Tafel hielt..
Nachbearbeitung : .. weil er eine Schwäche für gefüllte Speisekammern hatte hatte und der alte Gorbadoc eine mächtig üppige Tafel hielt..

Original : ..und wurde im Branydschloss irgendwie aufgezogen. Ein regelrechter Pferch nach allem was man hört..
Nachbearbeitung: und wurde im Brandygut irgendwie aufgezogen. Ein regelrechter Kaninchenbau nach allem was man hört..

Das lässt sich leider beliebig fortsetzen und in Kapitel 2 wurden bereits Schlüsselzitate massiv verändert und sind entsprechend dann sinnverzerrend für das Werk insgesamt.

Original : .Ein Sterblicher, Frodo, der einen der Großen Ringe besitzt, stirbt nicht, aber er wächst auch nicht und gewinnt nicht mehr Leben, sondern dehnt es bloß aus, bis zuletzt jede Minute eine Qual ist.
Nachbearbeitung : Ein Sterblicher, Frodo, der einen der Großen Ringe trägt, stirbt nicht, aber er wächst auch nicht und bereichert nicht sein Leben. Er lebt einfach fort, bis zuletzt jede Minute nur noch in endloser Müdigkeit verstreicht..

Weiteres tue ich mir nicht an und muss leider sagen (so sehr ich mich auf die elektronische Variante der Carroux-Übersetzung gefreut hatte) :
Schade, das war's - ich werde leider nun mein iBook zurückgeben und mein Geld zurückverlangen. Allen anderen welchen ebenfalls die Original-Fassung am Herzen liegt kann ich nur empfehlen dies ebenfalls zu tun.

Für Puristen und solche, die seit Jahrzehnen immer mal wieder in die in Zusammenarbeit mit Tolkien erstellte Ur-Übersetzung gelesen haben ist die (nicht kommentierte) Nachbearbeitung ein Ärgernis und absolut nicht zu empfehlen.

Carroux war sicher nicht absolut fehlerfrei aber nahe dran (W. Krege aber indiskutabel) - und es wurden sicherlich auch berechtigte (Orts-)Namen richtigerweise bereinigt aber es ging durch m.E. übertriebenen Eigeninterpretationen weit über das Ziel hinaus, so dass die Ur-Übersetzung leider immer noch die einzige Wahl ist - sofern man nicht das Original in Englisch liest.

Insbesondere dass aus der Mode gekommene, schöne alte Nomen wie Pferch (welche nicht nur zeitlich besser passen als Kaninchenbau) plattgebügelt werden ist eine Sache - wenn wichtige Zitate und Inhalte sinnentstellt werden - hört es irgendwo auf. Dieses Buch dann noch unter dem Namen von M. Carroux anzubieten ist schon ziemlich unverfroren.

Hätte besser laufen können Klett-Cotta - (insbesondere nach dem Desaster der Krege Übersetzung..) ein bißchen Sorgfalt hätte bei so einem Werk nicht geschadet. Deshalb keinen Stern - einer ist noch zu viel.

Das Buch selbst ist wahnsinning toll - aber nur in der jetzt wohl nur noch antiquarisch zu bekommenden Carroux Ur-Übersetzung - oder halt direkt in Englisch ;-)

ALLES drei Bände in einem!

Echt super alle 3 bände in einem und nur auf dem kleinen Iphone zum rum schleppen :-)
Und das ist echt Klasse, obwohl wenn man länger liest auf dem Iphone die Augen sehr stark beansprucht werden, durch das Flakern bzw. die Lichtquelle des Iphones...
Aber für Unterwegs, Bus, Bahn, Flugzeug optimaler ersatz für die echten Bücher.
Kann Euch nur noch das Buch "der kleine Hobbit" und ALLE vier Bände von "Eragon" empfehlen, Eragon gefällt mir sogar persönlich noch besser!

Der Herr der Ringe
In iTunes ansehen
  • 27,99 €
  • Auf dem iPhone, iPad, iPod touch und Mac verfügbar.
  • Kategorie: Fantasy
  • Erschienen: 06.10.2010
  • Verlag: Klett-Cotta
  • Druckseiten: 1295 Seiten
  • Sprache: Deutsch
  • Voraussetzungen: Das Anzeigen dieses Buchs erfordert ein iOS-Gerät mit iBooks 1.3.1 (oder neuer) und iOS 4.3.3 (oder neuer) oder einen Mac mit iBooks 1.0 (oder neuer) und OS X 10.9 (oder neuer).

Kundenbewertungen