• 9,99 €

Beschreibung des Verlags

Kommissar Kluftinger in Lebensgefahr

Endlich Opa! Kommissar Kluftinger ist immer noch ganz hin und weg, dass ihn Sohn Markus und Schwiegertochter Yumiko zum Großvater gemacht haben. Die Freude über das neue Leben wird jedoch schnell getrübt: Beim Kirchgang mit der Familie entdeckt Kluftinger auf dem Friedhof eine Menschentraube, die ein frisch aufgehäuftes Grab umringt. Darauf ein Holzkreuz - mit seinem Namen. Nach außen hin bleibt er gelassen. Als jedoch eine Todesanzeige für Kluftinger in der Regionalzeitung auftaucht, sind auch die Kollegen alarmiert. Um dem Täter zuvorzukommen, muss Kluftinger tief in seine eigene Vergangenheit eintauchen. Je mehr er herausfindet, desto klarer wird ihm, dass ein Maulwurf in den eigenen Reihen seine Ermittlungen erschwert. Und die Zeit ist knapp, denn alles deutet darauf hin, dass Kluftingers angekündigter Tod unmittelbar bevorsteht ...

Deutschlands erfolgreichstes Autorenduo ist zurück - mit einem neuen großen Bestseller!

GENRE
Krimis und Thriller
Bücher
ERSCHIENEN
2018
27. April
SPRACHE
DE
Deutsch
UMFANG
432
Seiten
VERLAG
Ullstein eBooks
GRÖSSE
1.9
 MB

Kundenrezensionen

Max 365 ,

Gut aber nicht sehr gut

Eine typische Kluftingergeschichte. Ich fand die kurzen Ausflüge in die Vergangenheit eher gut. Rundet das Bild ab.
Allein das Ende des Buches finde ich kurz, hektisch und wenig rund. Das gefällt mir gar nicht.

Thommy28 ,

Guter Regionalkrimi - mässige Spannung; der Zauber der ersten Bände ist verflogen....

Einen ersten Eindruck vom Geschehen vermittelt die Kurzinfo hier auf der Buchseite. Meine persönliche Meinung:

Dieser nunmehr zehnte Band der Reihe um den Kult-Kommissar Kluftinger - kann mit den ersten Bänden der Reihe nicht mehr mithalten. Der achte Band konnte nochmals richtig "punkten", aber schon beim neunten Band hatten sich meiner Meinung nach Ermüdungserscheinungen gezeigt.

Das vorliegende Buch kann nur mit mässiger Spannung aufwarten, dafür können die Ausflüge in die Jugendzeit des Kommissars den Leser einigermaßen versöhnen. Dies war für mich das "Highlight" des Buches.

Die Schreibweise war wie immer sehr ordentlich und hat über so manche Länge hinweggetröstet. Die humoristische Komponente tut natürlich das ihre dazu bei, den Leser etwas zu versöhnen.

Das Buch endet mit einem gewaltigen Cliffhanger - das hat mir garnicht gefallen. Na ja, damit ist schon klar, dass alsbald der 11. Band folgen wird.....! Hoffen wir, dass die Autoren dann zu alter Stärke zurück finden!

jeyth ,

Kluftinger

Unglaublich langatmiges Geschwurbel, immer wieder das langatmige Beschreiben der aFallenstellerei, die viel zu ausgedehnten Rückblicke, unbefriedigendes Krimiende.

Mehr Bücher von Volker Klüpfel & Michael Kobr

Andere Bücher in dieser Reihe