Wer etwas bewegen will, muss feiern können! Gar nicht so einfach für Andrea Di Carlo (Serkan Kaya), Sachbearbeiter im Kölner Baudezernat, der eigentlich nur seinen Job ordentlich machen will. Zumal seine Familie sich bald vergrößert und das Haus dafür zu klein ist. Aber auch, wenn seine Frau Simone (Katrin Röver) und sein Sohn Leon (Vico Magno) ihn in seiner Verkleidung auslachen – sein Chef, der Baudezernent Stüssgen (Joachim Król), lädt zum Kölner Karneval, und Di Carlo muss mit schunkeln, ob er will oder nicht. In einem Meer voller Kölsch, Verbrüderungen und Versprechungen staunt Di Carlo nicht schlecht: Für sein Problem des zu kleinen Hauses zaubert Stüssgen einen »Freund«, den Bauunternehmer und Finanzier Jupp Asch (Rainer Bock), aus dem Hut. Asch wird es richten und verspricht schnelle Hilfe. Als Stüssgen dann auch noch im Bordell zusammenbricht und Di Carlo in einer unhaltbaren Situation alleine lässt, ist erneut Jupp Asch der geschmeidige Retter, der überdies Di Carlo noch als Stellvertreter Stüssgens implementieren will. Dies natürlich, wie Di Carlo bald erstaunt feststellt, nicht ohne Gegenleistung. Ab und zu sollte hier schnell ein Bauantrag bewilligt, dort eine Ausschreibung umgangen werden. Ehe er sich versieht, steckt Di Carlo, nur halb beruhigt durch seinen Karriereschub und das jetzt größere Haus, mitten drin im Kölschen Klüngel, in dem der einflussreiche Asch residiert wie die Spinne im Netz. Auch Simone freut sich zunächst über die finanziellen Vorteile durch Asch. Schließlich ist ihr Kaufhaus-Job durch den zunehmenden Onlinehandel bedroht; und die schrille Kaufhauserbin Valerie Dickeschanz (Judith Engel) interessiert sich nicht die Bohne für die Belegschaft. Doch auch hier hat Asch seine Finger im Spiel: Er manipuliert den geltungssüchtigen Nikolaus von Hoppenheim (Ulrich Brandhoff), den Sohn des Privatbankiers Alfred von Hoppenheim (Ernst Stötzner), so, dass er Valerie Dickeschanz zu riskanten Finanz- und Personalmanövern überredet und Tom Middeldorf (Jörg Hartmann) als neuen Manager in die Kaufhauskette einschleusen kann. Doch dann wachen die Behörden nach langem Wegschauen auf und stoßen im System Asch ausgerechnet auf Di Carlo.

    • Leihen 4,99 €
    • Kaufen 9,99 €

Trailer

Trailer

Informationen

Studio
WDR
Erschienen
Copyright

Sprachen

Primär
Deutsch (Audiobeschreibung, Stereo)

Bedienungshilfen

SDH
Untertitel für Gehörlose und Hörgeschädigte (SDH) sind Untertitel in der Originalsprache, die zusätzlich wichtige, nicht in den Dialogen enthaltene Informationen beinhalten
AB
Audiobeschreibungen (AB) sind gesprochene Spuren, die Handlungen auf dem Bildschirm beschreiben, um sie für blinde und sehbehinderte Menschen erfassbar zu machen.

Künstler in diesem Film

Zuschauer kauften auch

Filme in Komödien