Kate (Mary Elizabeth Winstead) und Charlie (Aaron Paul aus der Fernsehserie “Breaking Bad” ) sind ein jungverheiratetes Paar mit einer gemeinsamen Vorliebe für Musik, Spaß und alkoholische Getränke...vor allem für alkoholische Getränke. Als Kate durch ihre Trinkerei auf Abwege und ihre Stelle als Lehrerin in Gefahr gerät, beschließt sie, sich AA anzuschließen und trocken zu werden. Mit Hilfe ihrer neuen Freundin und Sponsorin Jenny (Octavia Spencer aus „The Help“) und des stellvertretenden Direktors ihrer Schule, dem linkischen, aber wohlmeinenden Mr. Davies, unternimmt Kate die ersten Schritte, um ihre Gesundheit und ihr Leben zu verbessern. Doch nüchtern zu sein ist nicht so einfach, wie Kate es sich vorgestellt hatte. Ihr neuer Lebensstil deckt eine konfliktbeladenen Beziehung zu ihrer Mutter auf, sie muss sich den Lügen stellen, die sie ihrer Arbeitgeberin auftischte (Megan Mullally aus der Fernsehserie „Parks and Recreation“) und die größte aller Fragen ist, ob ihre Beziehung zu Charlie auf Liebe basiert oder nur auf einer Alkohollaune, um nicht erwachsen zu werden.

    • Leihen 3,99 €
    • Kaufen 9,99 €

Trailer

Trailer

Bewertungen und Rezensionen

3,3 von 5
15 Bewertungen

15 Bewertungen

17+ COMMON SENSE

Intense alcoholism study shows difficulties of recovery.

Besetzung und Crew

Informationen

Studio
Sony Pictures Classics
Genre
Drama
Erschienen
Copyright

Sprachen

Primär
Deutsch (Mit Untertiteln, Stereo, Dolby 5.1)
Zusätzlich

Dänisch (Mit Untertiteln), Englisch (Stereo, Dolby 5.1), Finnisch (Mit Untertiteln), Französisch (Mit Untertiteln, Stereo), Griechisch (Mit Untertiteln), Hebräisch (Mit Untertiteln), Italienisch (Mit Untertiteln), Koreanisch (Mit Untertiteln), Niederländisch (Mit Untertiteln), Norwegisch (Mit Untertiteln), Polnisch (Mit Untertiteln), Portugiesisch (Mit Untertiteln), Schwedisch (Mit Untertiteln), Spanisch (Mit Untertiteln), Spanisch (Spanien) (Mit Untertiteln), Thai (Mit Untertiteln), Tradit. Chinesisch (Mit Untertiteln), Ukrainisch (Mit Untertiteln), Ungarisch (Mit Untertiteln)

Zuschauer kauften auch

Filme in Drama