15 Titel

UNSERE ANMERKUNGEN

Die Stimme von Adel Tawil ist aus der deutschsprachigen Musik nicht mehr wegzudenken. Als Teil von Ich + Ich prägte der 1978 in Berlin geborene Sänger und Songwriter bereits in den 2000er-Jahren eine neue Art von gefühlvollem Autorenpop und ging diesen Weg mit seinem ersten Soloalbum „Lieder“ (2013) weiter. Mit seiner einprägsamen Stimme, einem freien Soul-Verständnis und zum Nachdenken anregenden Texten bereitete Tawil den Weg für eine ganze Generation junger deutscher Pop-Poeten. Doch wie der Titel seines 2017 erschienen Albums schon sagt: Tawil bleibt immer „so schön anders“.

UNSERE ANMERKUNGEN

Die Stimme von Adel Tawil ist aus der deutschsprachigen Musik nicht mehr wegzudenken. Als Teil von Ich + Ich prägte der 1978 in Berlin geborene Sänger und Songwriter bereits in den 2000er-Jahren eine neue Art von gefühlvollem Autorenpop und ging diesen Weg mit seinem ersten Soloalbum „Lieder“ (2013) weiter. Mit seiner einprägsamen Stimme, einem freien Soul-Verständnis und zum Nachdenken anregenden Texten bereitete Tawil den Weg für eine ganze Generation junger deutscher Pop-Poeten. Doch wie der Titel seines 2017 erschienen Albums schon sagt: Tawil bleibt immer „so schön anders“.

TITEL LÄNGE
3:47
3:06
3:42
3:41
4:17
4:00
4:05
3:48
3:48
4:02
3:57
4:25
3:14
3:22
3:43

Künstler im Spotlight