iTunes

Opening the iTunes Store.If iTunes doesn’t open, click the iTunes icon in your Dock or on your Windows desktop.Progress Indicator
Opening Apple Books.If Apple Books doesn't open, click the Books app in your Dock.Progress Indicator
iTunes

iTunes is the world's easiest way to organize and add to your digital media collection.

We are unable to find iTunes on your computer. To download and subscribe to Sascha Lobo – Der Debatten-Podcast von SPIEGEL ONLINE by SPIEGEL ONLINE, get iTunes now.

Do you already have iTunes? Click I Have iTunes to open it now.

I Have iTunes Free Download

Sascha Lobo – Der Debatten-Podcast von SPIEGEL ONLINE

By SPIEGEL ONLINE

To listen to an audio podcast, mouse over the title and click Play. Open iTunes to download and subscribe to podcasts.

Description

Sascha Lobo – Der Debatten-Podcast von SPIEGEL ONLINE erscheint wöchentlich sonntags und befasst sich mit kontroversen Themen rund um Soziale Medien, Überwachungstechnologie, Digitalisierung, Internet und Social Media. Abonnieren Sie uns jetzt!

Customer Reviews

Sinn- und wertfrei

Als politisch und wissenschaftlich interessierter Mensch, bin ich auf diesen Podcast aufmerksam geworden, habe ihn abboniert, die ersten drei Folgen gehört - und das Abo wieder beendet.
Es stellt sich die gleiche Frage, die mir auch beim Thema "Spiegel-Online" in den Sinn kommt:
Warum, um alles in der Welt, soll ich mir die akustische Selbstdarstellung von Sascha Lobo anhören.
Ein kluger Kopf und guter Analytiker, keine Frage.
Wenn ich aber gut recherchierte Analyse hören möchte, dann bleicbe ich bei der "Lage der Nation" und wenn es etwas polemischer sein darf, bei "Aufwachen!".
Was diesen Spiegelcast auf die iTunes.Titelseite gebracht hat, wissen wohl nur iTunes und Spiegel-Online.
Zeitverschwendung.

Geschwurbelte Ausführungen - fast unerträglich

Hahaha, am Anfang eine Verschwörungstheorie dadurch vermeintlich zu entlarven, dass die Sprecherin eine eigene aufstellt (der Behaupter von Chemtrails würde vielleicht von etwas ablenken wollen), ist wirklich typisch Doppelsprech.

Also im Podcast über Verschwörungstheorien so oft "ich glaube" zu sagen ist wirklich schwach. Ansonsten hätte ich mir gewünscht, dass Theorien einmal genau und zwar wirklich genau, mit gesicherten Informationen, und nicht nur mit "Meiner Ansicht nach wenn sich der Senat damit beschäftigt ist alles tutti" und mit "ich glaube".

Kleiner Auszug aus den ersten 15 Minuten:

Ich glaube, dass das der Ursprung ist...
Ich glaube, dass die Krankeit, die der Vater hatte..."überbordernder Narzismus"
Ich glaube, dass hier ein Kern drinnen ist...
Ich glaube, dass beides keine Verschwörungstheorien sind....
Meiner Ansicht nach....

Verschwörungstheorien und Antisemitismus

"Es gibt eine Vielzahl von Verschwörungstheorien, wenn nicht gar alle, die irgendwann eine antisemitische Komponente mit beinhalten...." und "Die UrVerschwörungstheorie ist für sich genommen schon antisemtisch...."

Bei Herrn Lobo wird derjenige, der sich andere Gedanken über andere Möglichkeiten als die der offiziellen Erzählungen macht und diese mit anderen teilt, quasie ein Antisemit, zumindest könnte man das bei seinen Ausführungen glauben, damit hat er dem Podcast den richtigen Spin gegeben. Er schafft es, geschickt diese Verknüpfung zu gestalten, er führt sie aus, zieht sie leicht wieder zurück, so unterläuft der Podcast die geistigen Immunsysteme der Zuhörer. Und schwupps, glaubt man z.B. die angeblichen Verschwörungstheorien in der Sache Skripal oder sonstige Erzählungen, die mit heutigem Datum ganz offensichtlich extreme diplomatische Verwicklungen hervorgerufen haben und schliesslich ganz ohne Beweise, wie sich herausstellt, so ist man Antisemit, weil genau das die UrsprungsVerschörungstheorie ist?

Ich habe ab der 16. Minute abgeschaltet. Ich finde Herrn Lobo schlichtweg schwer zu ertragen. Seine formale Eigendarstellung, die Tonation seiner Worte, all das finde ich sehr durchschaubar, wenn man geübter Zuhörer solcher Beiträge ist. Mir gefällt es definitiv nicht.
Aber er spricht immerhin genau aus, was ich von ihm erwarten würde.

Und noch ganz allgemein, Ihre Stimme und Tonation passte für mein Empfinden noch nie zu Ihrem Aussehen. Vielleicht hilft Ihnen diese Kritik Herr Lobo, und zwar nicht nur über meine Ansicht zur Diskrepanz zwischen Stimme und Aussehen sondern auch die Kritik über Ihrer inhaltliche Ausführung in diesem Podcast.

Ich habe mir die Zeit genommen, diese Kritik zu formulieren und habe dreimal überlegt, sie nicht zu senden. Eben weil diese Kritik gar nicht konform mit den anderen geht. Ich habe aber schliesslich entschieden, sie zu platzieren, weil ich das alles so ganz anders wahrnehme als die anderen hier.

Einen schönen Tag noch

Schnaaarch...

Redundates Gelaber über die persönlichen Gedankengänge des Sascha Lobo, die für manchen ihren Wert haben, für mich eine selten langatmige Korinthenkackerei darstellen. Businesspunk meets Markus Lanz. Oder so...