Beschreibung

Die Beat-Club Highlights des Jahres 1970:

*** Alles so schön bunt hier: Der erste (offizielle) Beat Club in Farbe (Folge 51). *** The Sound of Silence: Die erste Sendung ohne Studiopublikum – und die Letzte für Co-Moderator Dave Dee. (Folge 52). *** Als Bonus bei Staffelkauf: Simon & Garfunkels Versprechen „Keep the customer satisfied“ wird von Mick Jaggers Ex-Love interest Marsha Hunt in sexy Outfit und gewaltiger Afro-Mähne eindrucksvoll in die Tat umgesetzt (Folge 53).* *** Die verstörende Wirkung von Marsha Hunts letztem Auftritt hinterlässt seine Spuren beim Publikum und in der Presse. Der Beat Club findet aufklärende Worte: Nein, Marsha Hunt hat keinen Hängebusen! (Folge 54). *** Harte & zarte Töne im Beat Club: Während Black Sabbath die heiligen Studiohallen erzittern lassen, spielt Uschi Nerke zwei Strophen des Kinderlieds „Hänschen klein“ – auf der Blockflöte! (Folge 55). *** Der Sommerhit 1970 live im Beat Club: „In The Summertime“ von Mungo Jerry (Folge 56). *** Einbeiniges Querflötenspiel im Beat Club: Jethro Tull zu Besuch in Bremen (Folge 57). *** Ex-Beatsänger Cat Stevens kehrt als Singer/ Songwriter im Hippieoutfit nach Bremen zurück (Folge 58). *** Eric Burdon ist wieder da – ohne Animals, aber in „War“-Stimmung. Und endlich: das lang angekündigte Interview mit Frank Zappa (Folge 59). *** Krautrocker Amon Düül II legen einen einmaligen Auftritt hin: Die Songs werden in diesen Versionen nie wieder gespielt – weder live noch auf Platte (Folge 60). *** Hoochie Coochie Man: Mit Muddy Waters kehrt der Chicago Blues in Bremen ein (Folge 61). *** Das Silvester-Special 1970 (Folge 62).

    • 19,99 €

Beschreibung

Die Beat-Club Highlights des Jahres 1970:

*** Alles so schön bunt hier: Der erste (offizielle) Beat Club in Farbe (Folge 51). *** The Sound of Silence: Die erste Sendung ohne Studiopublikum – und die Letzte für Co-Moderator Dave Dee. (Folge 52). *** Als Bonus bei Staffelkauf: Simon & Garfunkels Versprechen „Keep the customer satisfied“ wird von Mick Jaggers Ex-Love interest Marsha Hunt in sexy Outfit und gewaltiger Afro-Mähne eindrucksvoll in die Tat umgesetzt (Folge 53).* *** Die verstörende Wirkung von Marsha Hunts letztem Auftritt hinterlässt seine Spuren beim Publikum und in der Presse. Der Beat Club findet aufklärende Worte: Nein, Marsha Hunt hat keinen Hängebusen! (Folge 54). *** Harte & zarte Töne im Beat Club: Während Black Sabbath die heiligen Studiohallen erzittern lassen, spielt Uschi Nerke zwei Strophen des Kinderlieds „Hänschen klein“ – auf der Blockflöte! (Folge 55). *** Der Sommerhit 1970 live im Beat Club: „In The Summertime“ von Mungo Jerry (Folge 56). *** Einbeiniges Querflötenspiel im Beat Club: Jethro Tull zu Besuch in Bremen (Folge 57). *** Ex-Beatsänger Cat Stevens kehrt als Singer/ Songwriter im Hippieoutfit nach Bremen zurück (Folge 58). *** Eric Burdon ist wieder da – ohne Animals, aber in „War“-Stimmung. Und endlich: das lang angekündigte Interview mit Frank Zappa (Folge 59). *** Krautrocker Amon Düül II legen einen einmaligen Auftritt hin: Die Songs werden in diesen Versionen nie wieder gespielt – weder live noch auf Platte (Folge 60). *** Hoochie Coochie Man: Mit Muddy Waters kehrt der Chicago Blues in Bremen ein (Folge 61). *** Das Silvester-Special 1970 (Folge 62).

1970 Radio Bremen. © 2009 Vertrieb Studio Hamburg Distribution & Marketing GmbH.

Weitere Staffeln der Serie

Zuschauer kauften auch

Top‑Sendungen: Klassiker