Description

Sie ist intelligent, resolut, bissig - und kann fast niemandem vertrauen: Als Herrscherin über Russland lauern überall Gefahren auf Katharina II., genannt "Katharina die Große" (Helen Mirren). Langzeit-Liebhaber Grigory Orlov (Richard Roxburgh) verlangt öffentliche Anerkennung und den Status eines Ehemanns. Der ungeliebte Sohn Paul (Joseph Quinn) strebt ebenfalls nach Macht. Und sogar der seit seinem zweiten Lebensjahr eingesperrte Zar Iwan VI. könnte der Kaiserin noch gefährlich werden. Schließlich wurde sie selbst 1762 nur durch einen Staatstreich gegen ihren eigenen Mann zur Alleinherrscherin Russlands. Umso wichtiger ist es für sie, über alles und jeden am Hof Bescheid zu wissen. Vielleicht findet sie in dem russischen Leutnant Grigory Potemkin (Jason Clarke) einen Vertrauten und ihr privates Glück? "Sie verschlingt die Männer bei lebendigem Leibe", warnt man ihn am Hof. Doch der abenteuerlustige Potemkin scheint der temperamentvollen Katharina gewachsen zu sein.

    • 11,99 €

Description

Sie ist intelligent, resolut, bissig - und kann fast niemandem vertrauen: Als Herrscherin über Russland lauern überall Gefahren auf Katharina II., genannt "Katharina die Große" (Helen Mirren). Langzeit-Liebhaber Grigory Orlov (Richard Roxburgh) verlangt öffentliche Anerkennung und den Status eines Ehemanns. Der ungeliebte Sohn Paul (Joseph Quinn) strebt ebenfalls nach Macht. Und sogar der seit seinem zweiten Lebensjahr eingesperrte Zar Iwan VI. könnte der Kaiserin noch gefährlich werden. Schließlich wurde sie selbst 1762 nur durch einen Staatstreich gegen ihren eigenen Mann zur Alleinherrscherin Russlands. Umso wichtiger ist es für sie, über alles und jeden am Hof Bescheid zu wissen. Vielleicht findet sie in dem russischen Leutnant Grigory Potemkin (Jason Clarke) einen Vertrauten und ihr privates Glück? "Sie verschlingt die Männer bei lebendigem Leibe", warnt man ihn am Hof. Doch der abenteuerlustige Potemkin scheint der temperamentvollen Katharina gewachsen zu sein.

    • Episode 1

    Der gewisse Gefangene

    Nachdem sie mit Hilfe der Armee ihren Ehemann, den Zaren Peter III, absetzen und ermorden ließ, ist Katharina 1762 die neue Zarin von Russland. Doch ihre Macht ist keineswegs gesichert. Ihr Geliebter Grigori Orlow, einer der führenden Köpfe des Staatsstreiches, stellt eigene Ansprüche auf die Macht und drängt Katharina, ihn endlich zu heiraten und so ihre Dankbarkeit zu zeigen. Der einfache Soldat Mitrowitsch, der einen alten Groll gegen Katharina hegt, zettelt eine Verschwörung an, um Ivan VI. zu inthronisieren - denn der ehemalige Kinds-Zar ist seit seinem Sturz 1741 im Gefängnis Schlüsselberg heimlich eingekerkert. Und Katharinas eigener Sohn Paul, mit dem sie seit jeher ein schwieriges Verhältnis hat, versucht mit Hilfe des Ministers Panin seinen Thronanspruch geltend zu machen. Während dieser turbulenten Zeit taucht ein attraktiver und intelligenter Mann namens Potemkin am Hof von St. Petersburg auf, der sofort Katharinas Aufmerksamkeit gewinnt. Schließlich beendet sie ihr Verhältnis zu Orlow, lässt Ivan im Kerker töten und verhängt über Mitrowitsch die Todesstrafe. Und auch Paul kann sie vorerst ruhigstellen. Damit scheint ihre Macht fürs Erste gefestigt...

    • HD
    • 49 Minutes

    Nachdem sie mit Hilfe der Armee ihren Ehemann, den Zaren Peter III, absetzen und ermorden ließ, ist Katharina 1762 die neue Zarin von Russland. Doch ihre Macht ist keineswegs gesichert. Ihr Geliebter Grigori Orlow, einer der führenden Köpfe des Staatsstreiches, stellt eigene Ansprüche auf die Macht und drängt Katharina, ihn endlich zu heiraten und so ihre Dankbarkeit zu zeigen. Der einfache Soldat Mitrowitsch, der einen alten Groll gegen Katharina hegt, zettelt eine Verschwörung an, um Ivan VI. zu inthronisieren - denn der ehemalige Kinds-Zar ist seit seinem Sturz 1741 im Gefängnis Schlüsselberg heimlich eingekerkert. Und Katharinas eigener Sohn Paul, mit dem sie seit jeher ein schwieriges Verhältnis hat, versucht mit Hilfe des Ministers Panin seinen Thronanspruch geltend zu machen. Während dieser turbulenten Zeit taucht ein attraktiver und intelligenter Mann namens Potemkin am Hof von St. Petersburg auf, der sofort Katharinas Aufmerksamkeit gewinnt. Schließlich beendet sie ihr Verhältnis zu Orlow, lässt Ivan im Kerker töten und verhängt über Mitrowitsch die Todesstrafe. Und auch Paul kann sie vorerst ruhigstellen. Damit scheint ihre Macht fürs Erste gefestigt...

    • HD
    • 49 Minutes
    • Episode 2

    Krieg und Liebe

    Zwei Jahre sind vergangen. Während des Türkenkriegs schreiben sich Katharina und Potemkin regelmäßig, bis die Zarin es vor Sehnsucht schließlich nicht mehr aushält und den erfolgreichen General an den Hof zurückbeordert. Dort angekommen, zeigt sie ihm jedoch zunächst die kalte Schulter und vergnügt sich vor seinen Augen mit dem attraktiven, aber dümmlichen jungen Leutnant Wassiltschikow - selbstverständlich nur, um Potemkin eifersüchtig zu machen und aus der Reserve zu locken. In Wirklichkeit ist Katharina bis über beide Ohren in Potemkin verliebt. Erst als er droht, den Hof wieder zu verlassen, macht sie einen Schritt auf ihn zu. Katharina ist nicht die Einzige, die Vorbehalte gegenüber Potemkins wahren Absichten hegt. Alexei und Grigori Orlow machen aus ihrem Hass auf den Kriegshelden keinen Hehl, und auch Katharinas Sohn Paul hält Potemkin für einen Emporkömmling, der es nur auf Geld und Titel abgesehen hat. Alexei macht sich die Stimmung sogleich zu Nutze, um Paul in das Militärwesen einzuführen und auf seine Seite zu ziehen. Unterdessen setzt Pauls neue Frau Natalia ihm vor den Augen des ganzen Hofstaates Hörner auf. Während die Türken vernichtend geschlagen wurden, regt sich der Widerstand gegen Katharina im eigenen Land in Form eines Bauernaufstands, angeführt von Pugatschow. Innerhalb kürzester Zeit gewinnen die Bauern an Boden, so dass Katharina Potemkin erneut an die Front schicken muss. Nachdem er den Aufstand niedergeschlagen hat, ist endlich Zeit für Zweisamkeit...

    • HD
    • 55 Minutes

    Zwei Jahre sind vergangen. Während des Türkenkriegs schreiben sich Katharina und Potemkin regelmäßig, bis die Zarin es vor Sehnsucht schließlich nicht mehr aushält und den erfolgreichen General an den Hof zurückbeordert. Dort angekommen, zeigt sie ihm jedoch zunächst die kalte Schulter und vergnügt sich vor seinen Augen mit dem attraktiven, aber dümmlichen jungen Leutnant Wassiltschikow - selbstverständlich nur, um Potemkin eifersüchtig zu machen und aus der Reserve zu locken. In Wirklichkeit ist Katharina bis über beide Ohren in Potemkin verliebt. Erst als er droht, den Hof wieder zu verlassen, macht sie einen Schritt auf ihn zu. Katharina ist nicht die Einzige, die Vorbehalte gegenüber Potemkins wahren Absichten hegt. Alexei und Grigori Orlow machen aus ihrem Hass auf den Kriegshelden keinen Hehl, und auch Katharinas Sohn Paul hält Potemkin für einen Emporkömmling, der es nur auf Geld und Titel abgesehen hat. Alexei macht sich die Stimmung sogleich zu Nutze, um Paul in das Militärwesen einzuführen und auf seine Seite zu ziehen. Unterdessen setzt Pauls neue Frau Natalia ihm vor den Augen des ganzen Hofstaates Hörner auf. Während die Türken vernichtend geschlagen wurden, regt sich der Widerstand gegen Katharina im eigenen Land in Form eines Bauernaufstands, angeführt von Pugatschow. Innerhalb kürzester Zeit gewinnen die Bauern an Boden, so dass Katharina Potemkin erneut an die Front schicken muss. Nachdem er den Aufstand niedergeschlagen hat, ist endlich Zeit für Zweisamkeit...

    • HD
    • 55 Minutes
    • Episode 3

    Die Stadt der Zarin

    Potemkin lebt am Hofe mit Katharina, wo er sich jedoch furchtbar langweilt. Er träumt von einem russischen Weltreich und liegt ihr damit in den Ohren, nach Süden zu expandieren und die Krim zu erobern. Katharina scheut jedoch vor einem weiteren Krieg mit den Türken zurück. Das führt zu Spannungen zwischen den Liebenden, die auch in der Öffentlichkeit ausgetragen werden, sehr zur Freude von Alexei Orlow und Minister Panin. Dabei sucht Katharina lediglich einen friedvollen Weg zur Expansion auf die Krim. Potemkin darf schließlich in den Süden und die anti-türkisch gesinnten Krimtataren dazu bewegen, sich Russland freiwillig anzuschließen. Das wiederum alarmiert Panin, der das Bündnis mit Preußen in Gefahr sieht. Um die Allianz zu festigen, drängt er Paul, sich nach Natalias Tod im Kindbett erneut eine deutsche Frau zu nehmen. Der Plan geht auf, und mit der neuen Frau wird auch endlich der lang ersehnte Nachwuchs gezeugt. Katharina nimmt den Säugling Alexander sogleich unter ihre Fittiche. Potemkin kehrt an den Hof zurück, wo es ihm gelingt, Alexei Orlow als Kriegsminister abzulösen. Panin schießt sich mit ein paar unbedachten Einwänden selbst ins Aus und muss zurücktreten. Und Paul wird samt Frau auf einen Staatsbesuch nach Wien geschickt. Endlich ohne Widersacher, kann sich Potemkin ganz seinem Projekt im Süden widmen und baut den ersehnten Schwarzmeerhafen samt Kriegsflotte: Sewastopol.

    • HD
    • 57 Minutes

    Potemkin lebt am Hofe mit Katharina, wo er sich jedoch furchtbar langweilt. Er träumt von einem russischen Weltreich und liegt ihr damit in den Ohren, nach Süden zu expandieren und die Krim zu erobern. Katharina scheut jedoch vor einem weiteren Krieg mit den Türken zurück. Das führt zu Spannungen zwischen den Liebenden, die auch in der Öffentlichkeit ausgetragen werden, sehr zur Freude von Alexei Orlow und Minister Panin. Dabei sucht Katharina lediglich einen friedvollen Weg zur Expansion auf die Krim. Potemkin darf schließlich in den Süden und die anti-türkisch gesinnten Krimtataren dazu bewegen, sich Russland freiwillig anzuschließen. Das wiederum alarmiert Panin, der das Bündnis mit Preußen in Gefahr sieht. Um die Allianz zu festigen, drängt er Paul, sich nach Natalias Tod im Kindbett erneut eine deutsche Frau zu nehmen. Der Plan geht auf, und mit der neuen Frau wird auch endlich der lang ersehnte Nachwuchs gezeugt. Katharina nimmt den Säugling Alexander sogleich unter ihre Fittiche. Potemkin kehrt an den Hof zurück, wo es ihm gelingt, Alexei Orlow als Kriegsminister abzulösen. Panin schießt sich mit ein paar unbedachten Einwänden selbst ins Aus und muss zurücktreten. Und Paul wird samt Frau auf einen Staatsbesuch nach Wien geschickt. Endlich ohne Widersacher, kann sich Potemkin ganz seinem Projekt im Süden widmen und baut den ersehnten Schwarzmeerhafen samt Kriegsflotte: Sewastopol.

    • HD
    • 57 Minutes
    • Episode 4

    Das Testament

    Nach der Annexion der Krim und Katharinas Vordringen ins Schwarze Meer erklärt ihr das Osmanische Reich den Krieg. Potemkin will sogleich in den Krieg ziehen, doch Katharina traut ihm das alleine nicht mehr zu. Als sie ihm Alexei Orlow zur Seite stellen will, gelingt es Potemkin dennoch, den alten Rivalen loszuwerden und sich als Oberbefehlshaber durchzusetzen. Während Potemkin also in den Krieg zieht, legt sich Katharina mit Platon Subow einen neuen Favoriten zu und entfremdet ihren Enkel Alexander immer mehr seinen Eltern. Das geht so weit, dass sie dem Jungen heimlich die Krone vermacht. Paul und Maria bekommen davon Wind und fürchten, Paul könnte bei der Thronfolge übergangen werden. Im Süden greift Potemkin nach langem Zögern endlich die türkische Schwarzmeerfestung Ottschakow an und kann den Türken eine schlimme Niederlage beifügen. Bei seiner Rückkehr nach St. Petersburg wird er als Held gefeiert, doch nun drohen England und Preußen ihrerseits mit Krieg. Katharina sieht sich gezwungen, von der weiteren Expansion abzusehen und schickt Potemkin erneut los, um mit den Türken Frieden zu schließen. Auf dieser letzten Reise stirbt Potemkin an Malaria. Katharina ist vom Verlust ihrer großen Liebe schwer getroffen. In ihren letzten Lebensjahren wird sie zunehmend paranoid, bis sie schließlich an einem Schlaganfall stirbt. Paul kann das Testament rechtzeitig vernichten und den Thron an sich reißen.

    • HD
    • 57 Minutes

    Nach der Annexion der Krim und Katharinas Vordringen ins Schwarze Meer erklärt ihr das Osmanische Reich den Krieg. Potemkin will sogleich in den Krieg ziehen, doch Katharina traut ihm das alleine nicht mehr zu. Als sie ihm Alexei Orlow zur Seite stellen will, gelingt es Potemkin dennoch, den alten Rivalen loszuwerden und sich als Oberbefehlshaber durchzusetzen. Während Potemkin also in den Krieg zieht, legt sich Katharina mit Platon Subow einen neuen Favoriten zu und entfremdet ihren Enkel Alexander immer mehr seinen Eltern. Das geht so weit, dass sie dem Jungen heimlich die Krone vermacht. Paul und Maria bekommen davon Wind und fürchten, Paul könnte bei der Thronfolge übergangen werden. Im Süden greift Potemkin nach langem Zögern endlich die türkische Schwarzmeerfestung Ottschakow an und kann den Türken eine schlimme Niederlage beifügen. Bei seiner Rückkehr nach St. Petersburg wird er als Held gefeiert, doch nun drohen England und Preußen ihrerseits mit Krieg. Katharina sieht sich gezwungen, von der weiteren Expansion abzusehen und schickt Potemkin erneut los, um mit den Türken Frieden zu schließen. Auf dieser letzten Reise stirbt Potemkin an Malaria. Katharina ist vom Verlust ihrer großen Liebe schwer getroffen. In ihren letzten Lebensjahren wird sie zunehmend paranoid, bis sie schließlich an einem Schlaganfall stirbt. Paul kann das Testament rechtzeitig vernichten und den Thron an sich reißen.

    • HD
    • 57 Minutes
    • Episode 101

    Bonus

    Wirf ein Blick hinter die Kulissen der Dreharbeiten von „Catherine the Great“.

    • HD
    • 14 Minutes

    Wirf ein Blick hinter die Kulissen der Dreharbeiten von „Catherine the Great“.

    • HD
    • 14 Minutes
© 2019 - CTG PRODUCTIONS LTD

Top Drama Programmes