Beschreibung

Verpackt in kleine Alltagsgeschichten, kurze Episoden und manchmal verwirrende
Monologe schlägt Moritz Neumeiers schwarzer Humor in seinem ersten Soloprogramm "Kein scheiß Regenbogen"
immer wieder dort zu, wo es einigen weh tut. Wo man sich fragt, ob ein Lachen erlaubt ist.
Manches geht zu weit, manches vielleicht nicht weit genug.
Rauchend wirft er sich in die Bresche der Unverfrorenheit, bindet das Publikum ein und
stellt sich selbst auf den Kopf. Im übertragenden Sinne - er ist nicht besonders sportlich.
Manchmal lachend, manchmal den Kopf schüttelnd lernt der Zuschauer das kennen, was
als höchstes Gut auf einer Bühne steht. Einen Menschen. Aufbrausend, begeisternd,
zweifelnd und manchmal traurig. Weil das alles dazu gehört. Weil es so sein muss.
"Weil das Leben eben kein scheiß Regenbogen ist".

    • 5,99 €

Beschreibung

Verpackt in kleine Alltagsgeschichten, kurze Episoden und manchmal verwirrende
Monologe schlägt Moritz Neumeiers schwarzer Humor in seinem ersten Soloprogramm "Kein scheiß Regenbogen"
immer wieder dort zu, wo es einigen weh tut. Wo man sich fragt, ob ein Lachen erlaubt ist.
Manches geht zu weit, manches vielleicht nicht weit genug.
Rauchend wirft er sich in die Bresche der Unverfrorenheit, bindet das Publikum ein und
stellt sich selbst auf den Kopf. Im übertragenden Sinne - er ist nicht besonders sportlich.
Manchmal lachend, manchmal den Kopf schüttelnd lernt der Zuschauer das kennen, was
als höchstes Gut auf einer Bühne steht. Einen Menschen. Aufbrausend, begeisternd,
zweifelnd und manchmal traurig. Weil das alles dazu gehört. Weil es so sein muss.
"Weil das Leben eben kein scheiß Regenbogen ist".

© 2016, WVG Medien GmbH

Top‑Sendungen: Komödien