Beschreibung

Kaum zurück aus Finsdorf, läuft es bei Stromberg (Christoph Maria Herbst) spitze: Herr Becker (Lars Gärtner) kämpft mit privaten Problemen, was Stromberg gerade recht kommt, um kräftig an seinem Stuhl zu sägen: „Burn-Out, der Becker. Ausgebrannt! Natürlich Kokolores, denn um ausgebrannt zu sein, muss man erst mal brennen – und der Becker hat nicht mal geglimmt!“ Und brennen soll es für Stromberg auch an der Frauenfront: Nur kocht sein Techtelmechtel mit Jennifer (Milena Dreißig) gerade auf kleiner Flamme. Bei der Suche nach einem neuen Azubi entscheidet sich Stromberg zunächst für einen jungen Moslem, der allerdings durch seinen Glauben für Unruhe in der Abteilung sorgt – vor allem weil sich Ernie (Bjarne I. Mädel) mittlerweile stark in einer katholischen Kirchengemeinde engagiert. Auch bei Tanja (Diana Staehly) und Ulf (Oliver Wnuk) geht es weit weniger um ihr berufliches Engagement, als um das eine Thema: Nachwuchs. Zwischen den beiden kriselt es.

    • 7,99 €

Beschreibung

Kaum zurück aus Finsdorf, läuft es bei Stromberg (Christoph Maria Herbst) spitze: Herr Becker (Lars Gärtner) kämpft mit privaten Problemen, was Stromberg gerade recht kommt, um kräftig an seinem Stuhl zu sägen: „Burn-Out, der Becker. Ausgebrannt! Natürlich Kokolores, denn um ausgebrannt zu sein, muss man erst mal brennen – und der Becker hat nicht mal geglimmt!“ Und brennen soll es für Stromberg auch an der Frauenfront: Nur kocht sein Techtelmechtel mit Jennifer (Milena Dreißig) gerade auf kleiner Flamme. Bei der Suche nach einem neuen Azubi entscheidet sich Stromberg zunächst für einen jungen Moslem, der allerdings durch seinen Glauben für Unruhe in der Abteilung sorgt – vor allem weil sich Ernie (Bjarne I. Mädel) mittlerweile stark in einer katholischen Kirchengemeinde engagiert. Auch bei Tanja (Diana Staehly) und Ulf (Oliver Wnuk) geht es weit weniger um ihr berufliches Engagement, als um das eine Thema: Nachwuchs. Zwischen den beiden kriselt es.

    • FOLGE 1

    Malik

    Bei Stromberg läuft es spitze: Herr Becker kämpft mit privaten Problemen, was Stromberg gerade recht kommt, um kräftig an seinem Stuhl zu sägen, auch bei der Suche nach einem neuen Azubi. Er entscheidet sich zunächst für Malik, einen jungen Moslem, der allerdings durch seinen Glauben für einige Unruhe in der Abteilung sorgt, auch weil sich Ernie mittlerweile stark in einer katholischen Kirchengemeinde engagiert. Also muss sich Stromberg umentscheiden. Das wiederum hat überraschende Konsequenzen an der Frauenfront, wo Stromberg sich weiterhin um Jennifer bemüht...

    • 23 Minuten

    Bei Stromberg läuft es spitze: Herr Becker kämpft mit privaten Problemen, was Stromberg gerade recht kommt, um kräftig an seinem Stuhl zu sägen, auch bei der Suche nach einem neuen Azubi. Er entscheidet sich zunächst für Malik, einen jungen Moslem, der allerdings durch seinen Glauben für einige Unruhe in der Abteilung sorgt, auch weil sich Ernie mittlerweile stark in einer katholischen Kirchengemeinde engagiert. Also muss sich Stromberg umentscheiden. Das wiederum hat überraschende Konsequenzen an der Frauenfront, wo Stromberg sich weiterhin um Jennifer bemüht...

    • 23 Minuten
    • FOLGE 2

    Frau Papenacker

    Stromberg hat es geschafft: Becker wurde beurlaubt und er sitzt jetzt im Chefsessel, sehr zum Unmut von Frau Papenacker, Beckers Assistentin, die Stromberg überhaupt nicht leiden kann. Es ist nur eine Frage der Zeit, wann ihr endgültig der Kragen platzt. Auch die Suche nach einem Nachfolger für Strombergs alte Position gestaltet sich schwieriger als gedacht, weil es zwischen Tanja und Ulf kriselt, seit es bei den beiden nicht so recht mit dem Nachwuchs klappen will ...

    • 26 Minuten

    Stromberg hat es geschafft: Becker wurde beurlaubt und er sitzt jetzt im Chefsessel, sehr zum Unmut von Frau Papenacker, Beckers Assistentin, die Stromberg überhaupt nicht leiden kann. Es ist nur eine Frage der Zeit, wann ihr endgültig der Kragen platzt. Auch die Suche nach einem Nachfolger für Strombergs alte Position gestaltet sich schwieriger als gedacht, weil es zwischen Tanja und Ulf kriselt, seit es bei den beiden nicht so recht mit dem Nachwuchs klappen will ...

    • 26 Minuten
    • FOLGE 3

    Frau Wilhelmi

    Ulf ist plötzlich stellvertretender Leiter der Schadensregulierung. Er verteilt die Arbeit gleich in bester Stromberg-Manier an die anderen und macht sich so natürlich keine Freunde. Ganz schnell liegen bei allen die Nerven blank, auch bei Tanja. Jennifer lässt sich deswegen von Stromberg überreden, in seinem Vorzimmer die Vertretung für Frau Papenacker zu übernehmen, immerhin kann sie so Helge mit zur Arbeit bringen. Eine Entscheidung, die bei Frau Wilhelmi, der Personalchefin, nicht gut ankommt, aber Stromberg hat natürlich einen Plan, wie er mit diesem Problem umgehen will.

    • 26 Minuten

    Ulf ist plötzlich stellvertretender Leiter der Schadensregulierung. Er verteilt die Arbeit gleich in bester Stromberg-Manier an die anderen und macht sich so natürlich keine Freunde. Ganz schnell liegen bei allen die Nerven blank, auch bei Tanja. Jennifer lässt sich deswegen von Stromberg überreden, in seinem Vorzimmer die Vertretung für Frau Papenacker zu übernehmen, immerhin kann sie so Helge mit zur Arbeit bringen. Eine Entscheidung, die bei Frau Wilhelmi, der Personalchefin, nicht gut ankommt, aber Stromberg hat natürlich einen Plan, wie er mit diesem Problem umgehen will.

    • 26 Minuten
    • FOLGE 4

    Der Nachfolger

    Stromberg muss feststellen, dass in der Führungsetage andere Maßstäbe angelegt werden, auch an seine Vorzimmerdame. Jennifers Art und ihr Outfit wird von den.

    • 26 Minuten

    Stromberg muss feststellen, dass in der Führungsetage andere Maßstäbe angelegt werden, auch an seine Vorzimmerdame. Jennifers Art und ihr Outfit wird von den.

    • 26 Minuten
    • FOLGE 5

    Die Konferenz

    Der Papa wird Papa! Stromberg und Jennifer sind von dieser Nachricht kalt erwischt worden. Ausgerechnet jetzt macht Herr Becker Anstalten, auf seinen alten Posten zurückzukehren. Stromberg will die Jahreskonferenz der Versicherer nutzen, um sich weiter zu profilieren, was ihm auf die ihm eigene Art sogar gelingt, während Ulf versucht, die Nachricht seiner Zeugungsunfähigkeit durch die Arbeit in der CAPITOL zu kompensieren. Dabei erhält er überraschend Unterstützung von Ernie ...

    • 26 Minuten

    Der Papa wird Papa! Stromberg und Jennifer sind von dieser Nachricht kalt erwischt worden. Ausgerechnet jetzt macht Herr Becker Anstalten, auf seinen alten Posten zurückzukehren. Stromberg will die Jahreskonferenz der Versicherer nutzen, um sich weiter zu profilieren, was ihm auf die ihm eigene Art sogar gelingt, während Ulf versucht, die Nachricht seiner Zeugungsunfähigkeit durch die Arbeit in der CAPITOL zu kompensieren. Dabei erhält er überraschend Unterstützung von Ernie ...

    • 26 Minuten
    • FOLGE 6

    Herr Rüther

    Jennifers Entschluss, das Kind abzutreiben führt bei Stromberg zu einer Kurzschlussreaktion: Er übernimmt die Schiffskasko, eine externe, sehr wenig beachtete Abteilung der CAPITOL, die kurz vor der Schließung steht. Stromberg soll das Ruder rumreißen, und verzeichnet sogar überraschende Erfolge bei diesem Versuch. Ulf sieht dadurch für sich die Chance, noch weiter aufzusteigen, alles was er braucht ist eine Fortbildung, die könnte allerdings bedeuten, das Thema künstliche Befruchtung noch eine Weile aufzuschieben, was bei Tanja natürlich nicht gut ankommt ...

    • 25 Minuten

    Jennifers Entschluss, das Kind abzutreiben führt bei Stromberg zu einer Kurzschlussreaktion: Er übernimmt die Schiffskasko, eine externe, sehr wenig beachtete Abteilung der CAPITOL, die kurz vor der Schließung steht. Stromberg soll das Ruder rumreißen, und verzeichnet sogar überraschende Erfolge bei diesem Versuch. Ulf sieht dadurch für sich die Chance, noch weiter aufzusteigen, alles was er braucht ist eine Fortbildung, die könnte allerdings bedeuten, das Thema künstliche Befruchtung noch eine Weile aufzuschieben, was bei Tanja natürlich nicht gut ankommt ...

    • 25 Minuten
    • FOLGE 7

    Cheyenne

    Nach der Schließung der Schiffskasko ist Stromberg zurück und unternimmt neue Versuche, Jennifer zu überreden, das Kind doch zu bekommen. Er verspricht, die CAPITOL kinderfreundlicher zu machen und sorgt dafür, dass Maja, eine alleinerziehende ehemalige Kollegin, zurückkommt, um die Schadensregulierung bei der Jahresbilanz zu unterstützen. Dass Maja ihr Baby mit in die CAPITOL bringt, führt zu einer unvorhergesehenen Kettenreaktion, die bei der Geschäftsleitung überhaupt nicht gut ankommt. Stromberg muss versuchen zurück zu rudern, ohne vor Jennifer sein Gesicht zu verlieren. Und so muss Ulf als Sündenbock herhalten ...

    • 25 Minuten

    Nach der Schließung der Schiffskasko ist Stromberg zurück und unternimmt neue Versuche, Jennifer zu überreden, das Kind doch zu bekommen. Er verspricht, die CAPITOL kinderfreundlicher zu machen und sorgt dafür, dass Maja, eine alleinerziehende ehemalige Kollegin, zurückkommt, um die Schadensregulierung bei der Jahresbilanz zu unterstützen. Dass Maja ihr Baby mit in die CAPITOL bringt, führt zu einer unvorhergesehenen Kettenreaktion, die bei der Geschäftsleitung überhaupt nicht gut ankommt. Stromberg muss versuchen zurück zu rudern, ohne vor Jennifer sein Gesicht zu verlieren. Und so muss Ulf als Sündenbock herhalten ...

    • 25 Minuten
    • FOLGE 8

    Jonas

    Azubi Jonas leidet unter Prüfungsangst, und um Jennifer davon zu überzeugen, dass er fürsorglicher ist, als sie denkt, beschließt Stromberg, Jonas bei den Vorbereitungen für die Zwischenprüfung zu helfen, natürlich auf seine ganz eigene väterliche Art ... Ulf gerät nach seiner Abmahnung zunehmend unter Druck, den er an die anderen weitergibt. Ernie hat endgültig genug vom Mobbing und holt den Pfarrer seiner Gemeinde in die CAPITOL. Er soll wieder Frieden und Solidarität ins Büro bringen ...

    • 26 Minuten

    Azubi Jonas leidet unter Prüfungsangst, und um Jennifer davon zu überzeugen, dass er fürsorglicher ist, als sie denkt, beschließt Stromberg, Jonas bei den Vorbereitungen für die Zwischenprüfung zu helfen, natürlich auf seine ganz eigene väterliche Art ... Ulf gerät nach seiner Abmahnung zunehmend unter Druck, den er an die anderen weitergibt. Ernie hat endgültig genug vom Mobbing und holt den Pfarrer seiner Gemeinde in die CAPITOL. Er soll wieder Frieden und Solidarität ins Büro bringen ...

    • 26 Minuten
    • FOLGE 9

    Der Rodach-Bonus

    Stromberg versucht Jennifer von seinen Vaterqualitäten zu überzeugen. Er ist bereit Verantwortung zu übernehmen. Stromberg beweist das, indem er bei Personalchef Nübel einen Fehler, den Ulf begangen hat, auf seine Kappe nimmt. Allerdings ahnt Stromberg nicht, was das für Konsequenzen hat. Parallel versucht Ernie, nach seiner Blamage beim Pfarrer, doch wieder in der Gemeinde Fuß zu fassen ...

    • 26 Minuten

    Stromberg versucht Jennifer von seinen Vaterqualitäten zu überzeugen. Er ist bereit Verantwortung zu übernehmen. Stromberg beweist das, indem er bei Personalchef Nübel einen Fehler, den Ulf begangen hat, auf seine Kappe nimmt. Allerdings ahnt Stromberg nicht, was das für Konsequenzen hat. Parallel versucht Ernie, nach seiner Blamage beim Pfarrer, doch wieder in der Gemeinde Fuß zu fassen ...

    • 26 Minuten
    • FOLGE 10

    Der Abschied

    Es sieht nicht gut aus für Stromberg. Es gibt eine Anhörung, in der so viel gegen ihn auf den Tisch kommt, dass er für die CAPITOL nicht mehr tragbar scheint. Aber so schnell gibt sich Stromberg nicht geschlagen. Ulf ist genervt vom Chef-Job, der ihm keinen Spaß macht. Er bekommt Probleme mit der Geschäftsleitung und Herr Nübel stellt auf der Suche nach einem geeigneten Übergangsleiter für die Schadensregulierung fest, dass Ernie der kompetenteste Mitarbeiter in der Abteilung ist ...

    • 26 Minuten

    Es sieht nicht gut aus für Stromberg. Es gibt eine Anhörung, in der so viel gegen ihn auf den Tisch kommt, dass er für die CAPITOL nicht mehr tragbar scheint. Aber so schnell gibt sich Stromberg nicht geschlagen. Ulf ist genervt vom Chef-Job, der ihm keinen Spaß macht. Er bekommt Probleme mit der Geschäftsleitung und Herr Nübel stellt auf der Suche nach einem geeigneten Übergangsleiter für die Schadensregulierung fest, dass Ernie der kompetenteste Mitarbeiter in der Abteilung ist ...

    • 26 Minuten
    • FOLGE 101

    Die Abrechnung

    Stromberg ist am Ende. Das bevorstehende Schützenfest hat ihm den Rest gegeben. Schluss mit Finsdorf! Bevor er sich in Finsdorf abwracken lässt, wird er noch ein letztes Mal angreifen und die Mitarbeiter davon überzeugen, dass er der bessere Chef ist. Währenddessen rüstet sich Tanja für die große Präsentation ihres neuen Abrechnungssystems vor dem Vorstand. Ulf hilft ihr zwar, ist aber nach wie vor genervt von Tanjas Ehrgeiz. Ernie hingegen möchte seiner neuen Freundin Mia mit Geschenken imponieren,
    und als dann noch Stromberg vorschlägt, einen Gedenktag zu Ehren der verstorbenen Erika zu machen ist das Chaos in der Capitol perfekt. Die nervlich immer dünner besaitete Tanja lässt Stromberg vom Werksschutz abführen und erteilt ihm Hausverbot. Doch so schnell gibt Stromberg nicht auf ...

    • 25 Minuten

    Stromberg ist am Ende. Das bevorstehende Schützenfest hat ihm den Rest gegeben. Schluss mit Finsdorf! Bevor er sich in Finsdorf abwracken lässt, wird er noch ein letztes Mal angreifen und die Mitarbeiter davon überzeugen, dass er der bessere Chef ist. Währenddessen rüstet sich Tanja für die große Präsentation ihres neuen Abrechnungssystems vor dem Vorstand. Ulf hilft ihr zwar, ist aber nach wie vor genervt von Tanjas Ehrgeiz. Ernie hingegen möchte seiner neuen Freundin Mia mit Geschenken imponieren,
    und als dann noch Stromberg vorschlägt, einen Gedenktag zu Ehren der verstorbenen Erika zu machen ist das Chaos in der Capitol perfekt. Die nervlich immer dünner besaitete Tanja lässt Stromberg vom Werksschutz abführen und erteilt ihm Hausverbot. Doch so schnell gibt Stromberg nicht auf ...

    • 25 Minuten
    • FOLGE 102

    Preview: Dünenneger

    Stromberg lässt gegenüber dem Azubi-Bewerber ein paar politisch unkorrekte Begriffe fallen. Die Angelegenheit muss von Herrn Becker geregelt werden.

    • 1 Minute

    Stromberg lässt gegenüber dem Azubi-Bewerber ein paar politisch unkorrekte Begriffe fallen. Die Angelegenheit muss von Herrn Becker geregelt werden.

    • 1 Minute
© 2011 MySpass.de

Weitere Staffeln der Serie


Zuschauer kauften auch

Top‑Sendungen: Komödien